Slowenien als gemeinsames Reiseziel

Ausflug mal drei als tolles Kooperationsprojekt der Bauernbundortsgruppen Lieboch, Haselsdorf-Tobalbad und Pirka.

Viele Bauernbundortsgruppen in der Steiermark bieten ihren Mitgliedern immer wieder Ausflüge an – so auch die Bauernbundortsgruppe Lieboch. Den Einladungskreis haben die Liebocher allerdings auf die beiden benachbarten Ortsgruppen Haselsdorf-Tobelbad mit Obmann Stefan Hösele und Pirka mit Obmann Helmut Supp ausgeweitet. Das hat durchaus einen praktischen Hintergrund. Firmenbesuche sind im Regelfall nur an Werktagen möglich und um mitten in der Woche einen Bus voll zu bekommen, ist es sinnvoll, den Einladungskreis auszuweiten. Damit geht ein weiterer Vorteil einher. Die mitfahrenden Teilnehmer lernen auf diese Art und Weise einander kennen und so manche Bekanntschaften entstehen während einer solchen gemeinsamen Fahrt.

Idee des Monats

Der Liebocher Ortsbauernratsobmann Martin Pitsch ist davon überzeugt, dass die Idee des gemeinsamen Ausflugs der drei Bauernbundortsgruppen schon bald zur Tradition werden könnte. Erstmals fand ein solcher gemeinsamer Ausflug im Jahr 2016 statt. Damals wurde das Steyr-Traktorenwerk in St. Valentin besucht.

Advertisements

Heuer bei der zweiten Auflage hatte man den Besuch der slowenischen Firma Krpan im Programm. Die im Jahr 1977 gegründete Firma Krpan hat sich in der Zwischenzeit zum größten Seilwindenhersteller der Welt gemausert. Produziert werden auch hydraulische Holzspalter, Kippmulden, Kreissägen sowie Forstanhänger mit Forstkränen.

Nach dem Mittagessen lernten die Steirer die slowenische Stadt Marburg kennen. Und als zweiter Fachprogrammpunkt stand die Besichtigung des Weinguts Protner auf dem Programm. Dazu gehörte natürlich auch eine Weinverkostung.

Beitragsbild: Privat Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*