Über uns

von Siegfried Soritz

Bestens informiert

NEUES LAND, die Wochenzeitung des Steirischen Bauernbundes, ist die auflagenstärkste steirische Wochenzeitung für den ländlichen Raum. Hier finden rund 100.000 Leserinnen und Leser jeden Donnerstag Information und Unterhaltung zu allen Themen, die in einer bäuerlichen Familie im Gespräch sind. Kernkompetenzen von NEUES LAND sind die steirische Landes-, Kommunal- und Agrarpolitik, der allwöchentliche Marktbericht, Lokalchronik sowie Brauchtum und Volkskultur.

Optimal vernetzt

Im Verbund mit der Österreichischen Bauernzeitung bietet NEUES LAND Information aus erster Hand aus den Bereichen der europäischen und österreichischen Agrarpolitik sowie zu allen wesentlichen Fragen der aktuellen Landtechnik.

Service ist auch unser Erfolg

Die Anliegen unserer Leserinnen und Leser sowie unserer Kunden- und Werbepartner liegen uns besonders am Herzen. Wir füllen nicht nur wöchentlich unsere Zeitungsseiten, wir halten viel von guten Kontakten.

Zukunft mit Herkunft

NEUES LAND trägt mit seiner Berichterstattung wesentlich dazu bei, in der Öffentlichkeit das Bild der Bäuerinnen und Bauern als moderne und zugleich bodenständige Unternehmerinnen und Unternehmer zu kommunizieren.

Mediadaten

  • Erscheinungsweise: wöchentlich (Donnerstag)
  • Auflagenhöhe: 29.000 (Steiermark), 142.100 Stück (Verbund Österreichische Bauernzeitung)
  • 98 % Abonnentenanteil
  • rund 100.000 Leserinnen und Leser
  • Anzeigenpreise und -konditionen siehe hier
  • Anzeigenschluss: Montag, 12 Uhr (Ausnahmen in Wochen mit Feiertagen!)
  • Redaktionsschluss: Dienstag, 12 Uhr (Ausnahmen in Wochen mit Feiertag)
  • Einzelpreis: EUR 1,20
  • Jahresabo: EUR 50,00

Stark im Verbund

Die Österreichische Bauernzeitung ist seit März 2001 als Zusammenschluss der vier traditionsreichen Agrarzeitungen “NÖ Bauernbündler”, “OÖ Landwirtschaftszeitung”, “Tiroler Bauernzeitung” und “NEUES LAND” auf dem Medienmarkt.

Als größte Wochenzeitung des ländlichen Raums ist sie mit einer verbreiteten Auflage von 142.100 Stück (Jahresschnitt 2010) als einzige Agrarzeitung in der Österreichischen Auflagenkontrolle (ÖAK) verankert. Zur Österreichischen Bauernzeitung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung