Spaß und Genuss im Steirerland

von Gernot Zenz

Wozu im Hochsommer stressig verreisen, wenn auch bei uns eine Menge los ist? Hier ein paar Ausflugs-Tipps.

Was in der Steiermark im Hochsommer alles los ist, zeigen die Ausflugs-Tipps von NEUES LAND. Gleich als allererstes, weil es schon dieses Wochende am 9. und 10. August stattfindet: Murenschalk und Gaukelei in Bruck an der Mur. Das bunte Straßenfest mit mehr als 50 Straßenküstlern und Artisten aus aller Welt verzaubert schon zum 22. Mal sein Publikum. Etwas beschaulicher geht es im Skulpturenpark in Premstätten bei Graz zu. Vom 10. bis zum 12. August kann man seine Faszination und die des Sternschnuppenschwarms der Perseiden, der um diese Zeit den Nachthimmel erhellt, bis ein Uhr nachts erleben. Für alle aktiven und passiven Sportler hat die Hartbergerland (Welt-)Radsportwoche vom 14. bis zum 21. August einiges zu bieten. Sechs spannende Rennen mit internationaler Beteiligung im ganzen Hartbergerland stehen am Programm. Und wer selber in die Pedale treten will, der kann sogar eine Trainingsfahrt mit einem echten Radprofi buchen!

Zu Mariä Himmelfahrt am 15. August ist einer der besten Ausflugs-Tipps in Murau zu finden. Hier dreht nämlich der legendäre, fünf Meter hohe Riese Samson wieder seine Runden. Danach sollte man unbedingt nach Eisenerz schauen. Dort steigt schon einen Tag später, am 16. und 17. August das ROSTFEST. Dieses relativ junge, aber schon berühmte Festival kann man nicht in eine Kategorie pressen und genau deshalb ist hier wirklich für jeden etwas dabei. Es bietet Musik, Kunst, Performances, Sport, Action, Kinder- und Spieleprogramme an allen möglichen interessanten Orten der Stadt.

Sport & Wein

Wer selbst sportlich aktiv sein will, der sollte am Samstag, dem 17. August nach St. Lambrecht schauen. Da steigt der NAPADU, der Naturparkduathlon. 50 Kilometer am Mountainbike und fünf Kilometer in den Laufschuhen durch den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen warten auf alle Hobbysportler. Sogar eine eigene Familienstrecke gibt es beim NAPADU. Wer es etwas gemütlicher angehen will, sollte unbedingt zur Steirischen Weinwoche in Leibnitz schauen. Vom 23. bis zum 27. August steht die ganze Stadt im Zeichen des edlen Rebensaftes – und natürlich des Genusses.

Das Bartholomäschnalzen am Georgiberg in Kindbert ist ein einzigartiges Erlebnis. Fotodesign/Marcus Auer

Einen ganz anderer Ausflugs-Tipp ist das traditionelle und einzigartige Bartholomäschnalzen am Georgiberg in Kindbert am Samstag, dem 24 August. Hier wird so richtig geschnalzt – übrigens nicht nur mit der Peitsche, sondern auch mit der Zunge. Die herzhafte Jausn und die zünftige Musi dürfen dort nämlich auf keinen Fall fehlen. Und weil wir aus dem Genießen im August sowieso nicht mehr herauskommen, steigt am 30. August noch das Leobener Weinfest und verwandeln den Hauptplatz der zweitgrößten Stadt unseres Landes in ein “hochsteirisches Weindorf”.

Beitragsbild: Steirermark Tourismus/Maili Pashkovskaya

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung