scheastdi

NEUES LAND-Leserreise nach Polen

von Karl Brodschneider

Bei der NEUES LAND-Leserreise nach Polen werden nicht nur bekannte Städte und Wallfahrtsorte, sondern auch vier Bauernhöfe besichtigt.

 

Zweimal musste die Leserreise von NEUES LAND nach Polen aufgrund von Corona verschoben werden. Vom 2. bis 9. Juli ist es aber endlich soweit! Die Teilnehmer der Reise bekommen garantiert einen guten Einblick in die landschaftliche, kulturelle und landwirtschaftliche Vielfalt dieses großen Landes. Polen hat 312.000 Quadratkilometer und ist damit das sechstgrößte Land in der EU. Die Einwohnerzahl liegt bei rund 38,5 Millionen.

Start in Warschau

Der Start der achttägigen Rundfahrt erfolgt in der Hauptstadt Warschau. Von dort erfolgt die Weiterfahrt nach Masuren. Die Masurische Seenplatte ist von Tausenden Seen und Wasserrouten, kleinen Fischerdörfern, Wäldern und Wiesen geprägt. Auch am dritten Tag bleiben die NL-Reiseteilnehmer in diesem Gebiet und besichtigen die Johannisburger Heide sowie den Wallfahrtsort Swieta Lipka (Heiligelinde).

Was die von NEUES LAND ausgerichtete Leserreise auszeichnet, ist der Mix an kulturellem und fachlichem Programm. Insgesamt werden in Polen vier landwirtschaftliche Betriebe besichtigt: eine große Imkerei, eine Fischzucht, ein Rinderbetrieb und ein Obstbaubetrieb.

Am vierten Tag geht es an die Ostsee – und zwar in die wunderschöne Stadt Danzig. Aber was wäre eine Polen-Reise ohne Tschenstochau? Jährlich pilgern Millionen Gläubige hierher, um das berühmte Gnadenbild der Schwarzen Madonna im Paulinerkloster auf dem Jasna Gora zu verehren. Die letzten zwei Tage gehören Krakau, der zweitgrößten Stadt des Landes. 

Günstiges Angebot

Der Pauschalpreis (Bustransfer zum und vom Flughafen Wien-Schwechat, Flug von Wien nach Warschau und Rückflug von Krakau nach Wien, Busfahrt in Polen, deutschsprachige Reisebegleitung plus Chefredakteur Karl Brodschneider als Vertreter von NEUES LAND, Mittelklassehotels mit Basis Halbpension, Eintrittsgebühren) kostet pro Person 1340 Euro. Der Einzelzimmeraufschlag beträgt 225 Euro. Nähere Informationen und Anmeldungen ab sofort bei Moser Reisen, Aleksandra Zimmerbauer, Telefon 0732 2240-46, zimmerbauer@moser.at. Achtung: begrenzte Teilnehmeranzahl.

 

 

Foto: Moser Reisen

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben