Parktherme

Eine wahre Augenweide

von Karl Brodschneider

Die „Augenweide“ ist die Blume des Jahres 2020, „Don Pepino“ das Gemüse des Jahres 2020.

Ihr Name verspricht etwas ganz Besonderes. Auf „Augenweide“ trifft das tatsächlich zu. Diese wunderschöne strahlende Pflanze wurde von den steirischen Blumenschmuck-Gärtnern zur „Blume des Jahres 2020“ auserkoren und soll auf möglichst vielen Balkonen und in Gärten Freude verbreiten. Nikolaus Leitner, der Obmann der steirischen Blumenschmuck-Gärtner, beschreibt die auserwählte Blume: „Mit ihrem halbaufrechten Wuchs bis zu 50 Zentimeter ist diese viel- und großblühende Sommerpflanze die ideale Wahl für den Beet- und Balkonbereich. Die Augenweide entstand aus einer Kreuzung von Petunien mit Zauberglöckchen und vereint die Vorzüge der beiden Pflanzengattungen.“

Und was man sonst noch über Augenweide wissen sollte: Ihre zahlreichen Blüten von Mitte April bis Frostbeginn beeindrucken zusätzlich durch ihre leuchtstarken Farben, die sie zu einem weithin sichtbaren Blickfang machen. Die unkomplizierte Augenweide ist gegen Regen und instabiles Wetter außergewöhnlich unempfindlich. 

Don Pepino

Gemüse des Jahres

Don Pepino ist heuer in der Steiermark das “Gemüse des Jahres 2020”.

Auch die steirischen Gärtner und Baumschulen mit Obmann Ferdinand Lienhart lenken die Aufmerksamkeit auf etwas Unbekanntes. Sie kürten „Don Pepino“ zum „Gemüse des Jahres 2020“. Die Früchte von Don Pepino sind auffällig gefärbt und sehr dekorativ. Die eiförmigen, pflaumengroßen, hellgelben Früchte sind mit violetten Streifen versehen und haben einen melonen- und birnenartigen Geschmack. Aus dem Fruchtfleisch lassen sich alle Arten von Desserts, Marmelade, Kompott, Smoothies sowie auch pikante Beilagen zu Fleisch- und Fischgerichten zaubern. Im Topf gedeiht Don Pepino problemlos an einem geschützten, sonnenreichen Ort auf dem Balkon oder der Terrasse.

Übrigens gibt es in den anderen Bundesländern wieder eigene „Blumen des Jahres“. In Kärnten heißt sie „Cordula Blau“. Mit einer Wuchshöhe von 30 bis 40 Zentimeter zählt diese Blume mit den leuchtend blauen Blütenrispen zu den mittelstark wachsenden Sommerblumen. Laufend werden neue Blüten gebildet, womit über den ganzen Sommer für eine Blütenpracht gesorgt ist.

Hitze Mitzi

Die oberösterreichischen Gärtner haben die pflegeleichte und dauerblühende „Hitze Mitzi“ zur Balkonblume des heurigen Jahres auserwählt. „Hitze Mitzi“ zeigt den ganzen Sommer lang immer neue, leuchtend violett-blaue Blüten, die über dem dunkelgrünen Laub gut zur Geltung kommen. Durch die besonderen Eigenschaften dieser Züchtung sind welke oder abgestorbene Blüten komplett unauffällig und müssen nicht entfernt werden.

 

Beitragsfotos: RennerPrint

 

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung