Tore, Punkte und viel Sonne

von NEUES LAND

Bei hochsommerlichen Temperaturen ermittelte die Landjugend Steiermark in Schielleichten in zahlreichen Sportdisziplinen ihre Besten.

Die Landessommerspiele der Landjugend Steiermark sind das größte Sportturnier dieser Jugendorganisation. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Über 500 Jugendliche zeigten viel Ehrgeiz und tolle sportliche Leistungen. Nach dem zweitägigen intensiven Programm konnten bei der Siegerehrung 78 Medaillengewinner in 24 Medaillenentscheidungen geehrt werden. Zusätzlich wurden noch die besten Teams aus fünf Mannschaftsbewerben geehrt. Die beste Bezirksmannschaft stellte heuer wiederum der Bezirk Deutschlandsberg. Schon im Vorjahr hatte man die Bezirkswertung gewonnen, heuer wurde es aber knapp. Nur 17 Punkte trennten die Weststeirer von den zweitplatzierten Weizern.

Favoritenrolle

Den Ausschlag zugunsten der Deutschlandsberger gaben die gleichmäßig guten Leistungen bei den Einzel- und Mannschaftsbewerben. Zum Beispiel wurde Hannes Meißel von der Landjugend-Ortsgruppe St. Stefan ob Stainz seiner Favoritenrolle bei den Laufbewerben eindrucksvoll gerecht und gewann sowohl den 1.000m-Lauf als auch den Geländelauf mit beachtlichem Vorsprung. Weiters konnten die Weststeirer einen Dreifachsieg beim 1.000m-Lauf der Burschen über 18 Jahren sowie zwei dritte Plätze bei den Mädchen feiern.  Zudem dominierten sie den heuer wieder eingeführten 400 m-Staffellauf.

Zuschauermagnet

Zuschauermagnet bei den Landessommerspielen war wieder der Sprint-Triathlon mit Massenstart. Dabei gilt es 150 Meter Schwimmen, 3.000 Meter Radfahren und 800 Meter Laufen im Dreier-Team zu bewältigen. Die beste Vielseitigkeit zeigte dabei das Team aus dem Landjugend-Bezirk Judenburg, das sich die Goldmedaille holte.  

Nach den Vorausscheidungen in den Bezirken kommt es bei den Landessommerspielen zum Gipfeltreffen der besten steirischen Fußballmannschaften. Bei den Burschen siegte heuer das junge und dynamische Team der Landjugend St. Johann im Saggautal.

Volleyball

Das Volleyball-Burschen-Turnier gewann das Team der Landjugend Pischelsdorf, das sich gegen das Team der Landjugend Hartberg im Finale durchsetzte. Bei den Damen siegte ein Mixed-Team aus dem Landjugend-Bezirk Mürzzuschlag. Beim Volleyball Mixed-Turnier wiederholte das Team der Landjugend Hartberg seinen Vorjahressieg. Das Team aus dem LJ-Bezirk Deutschlandsberg ließ den Gegnern beim Völkerball keine Chance.

Unter den vielen Einzelsieger stachen die Weststeirerin Veronika Pölzl, die im Kletterbewerb so wie im Vorjahr gewann, und die Mürztalerin Ulrike Rossegger hervor, die heuer den dritten Sieg in Folge in der Wertung Dreikampf Mädchen über 18 Jahren einfuhr. Bereits seinen siebenten Sieg in Folge feierte Gregor Klumaier aus dem LJ Bezirk Knittelfeld im Tischtennis.

Infos: www.stmk.landjugend.at

Beitragsbild: Landjugend

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung