AGRA

Sportliche Landjugend

von Karl Brodschneider

Großartige Leistungen gab es bei den Landessommerspielen der Landjugend Steiermark in Schielleiten. Weiz wurde Bezirkssieger.

 

Nach zweijähriger Corona-Pause konnten die Landessommerspiele der Landjugend Steiermark wieder in Präsenz durchgeführt werden. An diesem größten Sportturnier der Landjugend im Bundessportzentrum Schielleiten nahmen über 400 Mitglieder teil. In 24 Bewerben wurden die Besten ermittelt. Dazu kamen noch fünf Mannschaftsbewerbe. Das Fußballturnier gewann das Team der LJ Bezirk Judenburg. Beim Volleyball waren die die Burschen- und Mädchen-Mannschaften der Landjugend Weiz erfolgreich. Den Volleyball-Mixedbewerb gewann die LJ Hartberg, den Völkerball-Mixedbewerb die LJ Voitsberg. Die Bezirkswertung ging an die Landjugend Weiz – mit einem unglaublichen Vorsprung von 316 Punkten auf den Zweitplatzierten aus Mürzzuschlag.

 

Sprint-Triathlon

Der Zuschauermagnet bei den Landessommerspielen war wieder der Sprint-Triathlon mit Massenstart. Dabei gilt es, 150 Meter Schwimmen, 3.000 Meter Radfahren und 800 Meter Laufen im Dreier-Team zu bewältigen. Den Sieg holten sich Anna Fladenhofer, Paul Dirnbauer und Florian Stritzl aus dem LJ-Bezirk Mürzzuschlag. Den zweiten Platz holte das Team aus dem LJ Bezirk Leoben vor dem Team der LJ Bezirk Voitsberg.

LJ Triathlon

Anna Fladenhofer, Paul Dirnbauer und Florian Stritzl aus dem LJ-Bezirk Mürzzuschlag gewannen den Sprint-Triathlon.

Die großartigen Leistungen der Weizer wurden bei allen Laufbewerben unter Beweis gestellt. Sie konnten beim 1.000m-Lauf und beim Geländelauf in allen Kategorien zumindest eine Medaille erlaufen beziehungsweise in der Kategorie Mädchen I beim 1.000 m-Lauf eine Starterin in den Top 5 platzieren. Die einzelnen Klassensieger beim Geländelauf waren Anna Windhaber, Christina Hofer, Thomas Wölfl und Thomas Pöllabauer. Beim 1000m-Lauf siegten Anna Windhaber, Christina Hofer, Paul Leitner und Florian Hofer. Den KO-Hindernislauf gewannen Anna Liebminger und Gregor Rom. Den 400m-Staffelbewerb entschieden Magdalena Pöllauer, Florian Pöllauer, Sandra Edler und Daniel Grundner aus dem LJ-Bezirk Judenburg für sich.

 

Klettern und Tennis

Die Klassen-Sieger im Dreikampf heißen Katharina Beren, Linda Wolf, Stefan Schindelbacher und Florian Brandtner. Den Kletterwettbewerb entschieden Marlene Färber und Martin Galler für sich. Die Schnellsten mit dem Mountainbike waren Vanessa Eingang und Paul Dirnbauer. Als beste Tischtennisspielerin erwies sich Silvia Schützenhofer. Ihr männliches Pendant war Christoph Klug. Anja Schiffer und Florian Gogg entschieden die Tennisbewerbe für sich.

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben