Weichberger

Keine Krisenstimmung in der Landjugend

von Karl Brodschneider

Die Landjugend Steiermark hat eine neue Landesleiterin. Angelika Harrer folgt Andrea Schönfelder nach.

Erfrischend optimistisch gab sich die Landjugend Steiermark bei ihrer Generalversammlung im Steiermarkhof. „Wir haben vorgezeigt, dass wir die Corona-Krise meistern können und freuen uns, eine durchwegs positive Bilanz geben zu können“, eröffneten Landesobmann David Knapp und Landesleiterin Andrea Schönfelder. Gleich vier Landesentscheide mit insgesamt 875 Teilnehmern wurden online durchgeführt. Weiters fanden fünf Agrarkreissitzungen mit 430 Teilnehmern und acht Bildungskurse mit 600 Teilnehmern online statt. Überhaupt hielt man sich sehr streng an den von der Bundesregierung vorgegebenen Richtlinien. Daher konnte man auch die Mariazell-Wallfahrt „Fit for spirit“ durchführen. Mit 300 Teilnehmern gab es sogar einen Teilnehmer-Rekord.

Steile Landjugend-Karriere

Für Andrea Schönfelder war es die letzte Landjugend-Generalversammlung. Sie legte ihre Funktion zurück. Damit beendete sie eine eindrucksvolle Landjugend-Karriere. Im Jahr 2010 wurde sie Leiterin der Ortsgruppe Oberaich, fünf Jahre später Bezirksleiterin von Bruck. 2017 stieg sie gleich als Landesleiterin in den Landesvorstand ein. Ihr Resümee: „Ich möchte keinen Moment missen!“

Helene Zechner

Helene Zechner von der Landjugend Spielberg wurde von Bundesobmann Martin Kubli ebenfalls mit dem diamantenen LJ-Leistungsabzeichen geehrt.

Aufhorchen ließ Schönfelder auch mit ihrer sagenhaften Punkteanzahl von 2082 LAZ-Punkten. Dafür bekam sie von Bundesobmann Martin Kubli das diamantene Leistungsabzeichen überreicht. Stefan Sonnleitner aus Kapfenberg, Victoria Huss aus Gabersdorf, Manuel Repolusk aus Aflenz und Simone Köberl von der LJ-Ortsgruppe Paltental freuten sich ebenso über dieses Abzeichen. Auch Dietmar Wöls aus Etmißl, Helene Zechner aus Spielberg, Christian Klug aus St. Stefan ob Stainz sowie Christine Pichler aus St. Kathrein am Offenegg bekamen diese besondere Ehrung. Sie alle hatten im Laufe ihrer Landjugend-Laufbahn mehr als 1000 LAZ-Punkte gesammelt.

Die neue Landjugend-Landesleiterin ist die 22-jährige Murtalerin Angelika Harrer. Sie kommt aus Weißkirchen und arbeitet seit einem Jahr im Landesvorstand mit. Sie ist Studentin und zählt neben der Landjugend das Musizieren und Singen zu ihren Hobbys.

Auch Christian Webersink aus Kobenz und Erich Meißel aus St. Stefan ob Stainz beendeten ihre Tätigkeit im Landesvorstand. Daher rückten der Oberaicher Florian Hörmann als neuer Agrarkreisreferent, der Ilzer Lukas Kohl als Landesobmann-Stellvertreter sowie die Edelschrotterin Isabella Schilling als Landesleiterin-Stellvertreterin nach. Die Wahl leitete der Leobener Kammerobmann Andreas Steinegger.

die beiden LJ Geschäftsführerinnen

Die beiden LJ-Geschäftsführerinnen Nadine Edlinger und Julia Güttersberger mit Landesbäuerin Gusti Maier.

Erstmals in der Geschichte wird die Landjugend-Geschäftsführung von zwei jungen Frauen geleitet. Bisher waren Nadine Edlinger und Daniel Hengster dafür zuständig. Hengster veränderte sich beruflich. Ihm folgte jetzt Julia Güttersberger nach.

Viel Lob und Anerkennung

In den Grußworten zollten alle Ehrengäste der Landjugend-Organisation viel Lob. LK-Präsident Franz Titschenbacher applaudierte, wie schnell sich die Landjugend mit Programm und Veranstaltungen an die neue Corona-Situation angepasst habe. Landesbäuerin Auguste Maier unterstrich, dass man die Landjugend erfinden müssen, würde es sie nicht geben. Gleichzeitig ließ sich durchblicken, dass das ihre letzte Generalversammlung sei, an der sie als Landesbäuerin teilnehme. Im Februar nächsten Jahres wird sie dieses Amt zurücklegen.

Die junge südoststeirische Landtagsabgeordnete Julia Majcan war als Vertreterin des Landes anwesend. Für sie ist die „Landjugend der Tradition verbunden und der Innovation verpflichtet“. Als Ehrengäste waren auch Landarbeiterkammer-Präsident Edi Zentner und Referatsleiterin Andrea Muster anwesend. Für die musikalische Umrahmung sorgten die „8063 Musikanten“ aus Eggersdorf bei Graz.

 

Beitragsfotos: Brodschneider

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung