Parktherme

Coronavirus – der Beitrag jedes Einzelnen

von NEUES LAND

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus laufen. Bestmöglicher Selbstschutz und besondere Rücksicht auf die ältere Generation sind wichtig.

 

Mit der zunehmenden Anzahl von Coronavirus-Fällen in Österreich mehren sich auch Fragen rund um das Thema. Kann man sich beispielsweise über Lebensmittel oder Wasser mit dem neuartigen Virus infizieren? Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit erklärt dazu: „Nein. Von Fleisch, Wurst, Eiern, Obst, Gemüse und Wasser geht keine Gefahr durch das neuartige Coronavirus aus. Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass sich Menschen über herkömmliche Lebensmittel beziehungsweise über Trink-, Leitungs- oder Oberflächenwasser mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Auch für andere Coronaviren sind keine Berichte über Infektionen durch Lebensmittel bekannt.“

Keine Übertragung durch Tiere

Dass Haustiere das Virus auf Menschen oder andere Haustiere übertragen können, dafür gibt es derzeit keinen Hinweis. Eine in Hongkong beobachtete Virusvermehrung bei einem Hund gilt nach wie vor als Einzelfall, das Tier ist gesund. Tierhalter, die am Coronavirus erkrankt sind oder die sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert haben, sollten zum Schutz des Tieres den Kontakt so gering wie möglich halten beziehungsweise vor und nach dem Kontakt gründlich die Hände mit Seife waschen.

Gefahr

Wie gefährlich der Erreger ist, ist noch nicht genau abzusehen. Momentan scheint die Gefährlichkeit des neuen Coronavirus deutlich niedriger als bei MERS (bis zu 30 Prozent Sterblichkeit) und SARS (rund 10 Prozent Sterblichkeit) zu sein. Man geht derzeit beim neuartigen Coronavirus von einer Sterblichkeit von bis zu drei Prozent aus. Ähnlich wie bei der saisonalen Grippe durch Influenzaviren (Sterblichkeit unter 1 Prozent) sind vor allem alte Menschen und immungeschwächte Personen betroffen. Die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz lauten nach wie vor: Die Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife oder einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel 30 Sekunden lang waschen. Wenn man hustet oder niest, Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch bedecken.  Auf Händeschütteln, Küsschen und Umarmungen zur Begrüßung verzichten. Der direkte Kontakt zu kranken Menschen ist nach Möglichkeit zu vermeiden.

 

Beitragsfoto: Rido – stock.adobe.com

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung