So macht Arbeit wirklich Spaß

Für ihr landesweites Arbeitsprojekt sucht die Landjugend noch teilnehmende Ortsgruppen.

Mehr als 900 Landjugendliche zeigen eindrucksvoll, dass sie bereit sind, mehr zu tun als ihre Pflicht und nehmen die Zukunft ihres Lebensraums selbst in die Hand“, das macht mich sehr stolz, so Landjugendlandesleiterin Bettina Resch. Die Vorbereitungen für das „Event des Jahres“ laufen auf Hochtouren. Am 30. und 31. August werden österreichweit über 250 Landjugend-Ortsgruppen und somit mehr als 5.000 Landjugendliche in acht Bundesländern gemeinnützige Aktionen und Projekte in ihren Heimatorten umsetzen. In der Steiermark sind etwa 40 Ortsgruppen für die steirische Version „TatOrt Jugend“ angemeldet. „Wir suchen aber immer noch Verstärkung, je mehr Gruppen, umso mehr können wir im Land bewegen“, so Referent Martin Kappel. Beim Projekt führen die Ortsgruppen ehrenamtlich und unentgeltlich in der Steiermark an zwei verschiedenen Wochenenden jeweils eine 30stündige gemeinnützige Aktion in ihrer Heimatgemeinde durch. Von der Errichtung eines Kinderspielplatzes bis zur Neugestaltung des Kreisverkehres. Die besondere Herausforderung liegt dabei darin, dass die jeweiligen Aktionen bis zum Schluss geheim gehalten werden. Erst am Samstag, 30. August 2013, um 9 Uhr erfolgt in 20 Gemeinden durch den Bürgermeister die Bekanntgabe der Aktion. Improvisation, Projektmanagement und Kreativität sind somit gefragt. Den Schlusspunkt, nach jeweils 30 Stunden gemeinnütziger Arbeit, setzt die Übergabe der hoffentlich erledigten Aufgaben am Sonntag um 15 Uhr. „Wir sind jetzt schon Sieger“, strahlen Mitglieder der Weizer Landjugendtruppe.

 

TatOrt Jugend

  • Anmeldung bis 15. August bei der Landeslandjugend in Graz

30. und 31. August

  • 1. Projektwochenende
  • Besuch der Gruppe A bei der Gruppe B bzw. Einzelaktion
  • Samstag, 09 Uhr: Bekanntgabe der Aktion durch den/die BürgermeisterIn
  • Durchführen der jeweiligen Aktion in der Gemeinde B innerhalb von 30 Stunden

13. und 14. September

  • 2. Projektwochenende
  • Besuch der Gruppe B bei der Gruppe A bzw. Einzelaktion
  • Am zweiten Wochenende werden die Rollen getauscht.

Die Landjugend Steiermark zählt rund 15.500 Mitglieder zwischen 14 und 30 Jahren. Sie ist in 16 Bezirksorganisationen und rund 230 Ortsgruppen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*