scheastdi

Die Besten in ihren Berufen

von Karl Brodschneider

Die Steiermark gewann bei den Berufsmeisterschaften in Salzburg acht Staatsmeistertitel und war das erfolgreichste Bundesland.

 

Im vergangenen Herbst fanden in Graz und Premstätten die Berufseuropameisterschaften statt und waren ein großer Erfolg. Schon damals schnitten die steirischen Teilnehmer außerordentlich gut ab und auch jetzt – bei den AustrianSkills in Salzburg – boten die jungen Steirerinnen und Steirer wieder großartige Leistungen. In den mehrtägigen Wettbewerben traten die besten jungen Fachkräfte Österreichs in 32 Berufen gegen ihre Kollegen an und stellten ihre Fähigkeiten unter Beweis. In Salzburg gingen fünf Teambewerbe und 27 Einzelkonkurrenzen über die Bühne. Fünf Disziplinen wurden erstmals im Rahmen von AustrianSkills ausgetragen: Digital Construction 4.0, Isoliertechnik, Optoelectronics, Robot Systems Integration und Speditionskaufmann/-frau.

Tickets für EM und WM

Mit acht Staatsmeistertiteln war die Steiermark das erfolgreichste Bundesland. Oberösterreich holte sich sechs Titel. Die Sieger und Zweitplatzierten dürfen sich über ein Ticket für WorldSkills 2022 in Shanghai beziehungsweise EuroSkills 2023 in St. Petersburg freuen. Die siegreichen Steirer waren Dominik Schwaiger (Bodenleger), Dominik Kainersdorfer (Digital Constructions 4.0), Kilian Lupinski (Hochbau, Maurer), Markus Maier (Kfz-Technik), Thomas Pöllabauer (Metallbau), Marvin Gornicec und Florian Rauch (Mobile Robotics), Nico Reiter und Matthias Winkler (Robot Systems Integration) sowie Wolfgang Ramminger (Tischler).

AustrianSkills Sieger

Philipp Gady und Josef Herk mit den erfolgreichen steirischen Teilnehmern bei den AustrianSkills in Salzburg.

„Trotz der außergewöhnlichen Rahmenbedingungen haben wir bei den AustrianSkills sensationelle Leistungen gesehen, die unmittelbar an die von EuroSkills angeschlossen haben. Es war ein schöner und vielversprechender Auftakt für das Skills-Jahr 2022“, sagte Philipp Gady, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, und fügte an: „Ich bin überzeugt, dass wir sowohl in Shanghai als auch in St. Petersburg wieder ein tolles Team Austria an den Start bringen können und große Erfolge feiern werden.“

Vereinsgründung

Eine Neuigkeit gibt es auch in organisatorischer Hinsicht. Mit Jahresbeginn 2022 wurde Skills Austria seitens der Wirtschaftskammer als gemeinnütziger Verein neu konstituiert. Präsident des neu geschaffenen Vereins ist Josef Herk, der Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark.

 

Beitragsfotos: AustrianSkills

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben