Weingut Pongratz im Schwalbenhimmel

So seltsam die Kombination aus Rauchschwalbe, Wein und Künstler Gerald Brettschuh auch klingt, so wunderbar ist sie gelungen. Sabine und Markus Pongratz haben für ihre neue Lagenweinlinie SCHWALBENHIMMEL eng mit dem südsteirischen Künstler zusammengearbeitet.

Herausgekommen sind zwei fantastische Weine (Ried Hochberg Sauvignon Blanc und Ried Hochberg Chardonnay) und 16 fantastische Zeichnungen. Zentrales Thema der künstlerischen Arbeit ist die Rauchschwalbe, ein Tier, welches das Weingut Pongratz schon sehr lange begleitet und auch in Zukunft Ton angebend sein wird. So lange sich Markus Pongratz zurückerinnern kann, hat die Rauchschwalbe am Weingut am Kranachberg das ganze Jahr über gehaust, für Nachwuchs gesorgt, im Herbst wärmere Gefiede im Süden aufgesucht und im nächsten Anfang April wieder zurückgekommen. Eine wahrhaft treue Seele. Viele Generationen lang.

Darauf aufbauend ist dieser sehr elegante Vogel zum Wappentier des Hauses geworden. Und durch Gerald Brettschuh auch zu wahren Kunstwerken, die ab jetzt auch die Flaschenetiketten verzieren. Markus und Sabine Pongratz sind auch sehr bemüht, die Besonderheiten der Schwalbe in den Jahresablauf des Weingutes zu integrieren. Mit dem “Schwalbenfest” haben die beiden im Vorjahr eine Jahrgangspräsentation gestartet, die auch heuer am 7. April geladenen Gästen am Weingut am Kranachberg einen guten Überblick über den aktuellen Weinjahrgang geben wird.

Anzeige

Neben den Werken von Gerald Brettschuh wird da auch eine große, eiserne Skulptur des Grazer Künstlers Gerhard Kubassa enthüllt. Auch hier dreht sich alles um die Rauchschwalbe.

Foto: Robert Sommerauer

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*