Parktherme

Bauer der Woche: Ein Traum geht in Erfüllung

von Karlheinz Lind

Für Weinbauer Franz Strablegg-Leitner geht ein Traum in Erfüllung. Sein Rotwein wird am bevorstehenden Bauernbundball ausgeschenkt.

Es ist nicht irgendein Wein, der am 21. Februar in der Grazer Stadthalle ausgeschenkt wird. Winzer Franz Strablegg-Leitner aus Eichberg-Trautenburg ist stolz, dass ausgerechnet sein Zweigelt heuer die exklusive Etikette “Bauernbundballwein 2020” tragen darf.

„Das zeichnet uns als Betrieb insofern aus, als dass wir das wohl beliebteste Getränk am beliebtesten bäuerlichen Event des Jahres bereitstellen dürfen. Es ist ein Meilenstein für uns als Winzerfamilie“, so der Südsteirer. Sein Betrieb – gegründet 1979 – liegt direkt an der Weinstraße in der Südsteiermark, mittlerweile ist er auf 16 Hektar Eigenrebfläche angewachsen.

„Meine Großeltern haben schon immer davon geträumt, einmal ihren Wein bei einem Bauernbundball präsentieren zu dürfen“, verrät der Bauer. Für den Ball hat die Familie den Jahrgang 2017 eingereicht, ein sehr guter Jahrgang im heimischen Weinbau.

Panorama-Buschenschank

Der Zweigelt der Weinbauernfamilie hat zudem eine lange Reifezeit hinter sich, eineinhalb Jahre lang wurde der Rotwein in Eichenfässern und Edelstahltanks gelagert, ehe er für seinen besonderen Auftritt nun abgefüllt wird. „Ein solcher Wein braucht auch sehr viel Zeit, um sich im Geschmack weiter entwickeln zu können“, weiß der Weinbauer. Als Absolvent der Fachschule Silberberg und damit Weinbaufacharbeiter bringt Franz Strablegg-Leitner auch die nötige Portion an Fingerspitzengefühl mit, was den Reifegrad des Rotweines angeht.

„Jeder Winzer wahrt für seine Tröpferl ein eigenes Geheimrezept, unseres beginnt beim Rebschnitt und endet am Gaumen des Kunden“, lacht der 30-jährige. Ständige Kommunikation zwischen Produzent und Konsument seien das Um und Auf in der Weinherstellung. „In unserer hofeigenen Panorama-Buschenschank gibt es bei Brettljause und allem was dazu gehört auch ständig die Möglichkeit über Verbesserungen im Geschmack zu plauschen.

Meist, sind die Menschen bei einem Glaserl Wein auch am ehrlichsten. Im Wein liegt ja bekanntlich Wahrheit“, schmunzelt der Landwirt. Unterstützung am Hof erfährt Strablegg-Leitner übrigens  durch seine Frau Carina und seine Eltern. „Kein Wein entsteht im Alleingang, am Ball werde ich deshalb auf meine Familie anstoßen“, verspricht der Winzer.

Zur Person

  • Franz Strablegg-Leitner
  • Eichberg-Trautenburg 54
  • 8454 Leutschach an der Weinstraße
  • Weinbau, Buschenschank, Panoramaweinhof
  • www.strablegg-leitner.at
  • Kontakt: 0664 5428268

Foto: kk

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung