Auf die Pisten!

Das Wetter passt und die Saison kann für die heimischen Wintersportorte beginnen. Viel wurde und wird in den Pistenspaß investiert.

Überall im Land werden die Schiopenings gefeiert, sind gerade abgeklungen und der Pistenspaß ist voll im Gange. Dem Fest voraus gehen umfangreiche Investitionen in die neue Saison. Im Schigebiet Stuhleck/Spital am Semmering ist die Leistungsfähigkeit der Kunstschneeanlage verdoppelt worden und den Wintersportlern steht eine zusätzliche neue Piste zur Verfügung. Auch auf der Aflenzer Bürgeralm war man den letzten Sommer über nicht untätig. Insgesamt 1,5 Millionen Euro wurden in zwei neue Schlepplifte mit einer Kapazität von mehr als 2.200 Personen pro Stunde investiert. Sie erschließen sechs zusätzliche Pistenkilometer.

Im Lachtal und am Kreischberg setzt man auf neue Attraktionen für die jüngeren Wintersportler. Die Piste im “Wilden Lachtal” führt direkt durch den Wald und hat jetzt einen Erlebnis-Parcours, der das Schifahren noch spannender macht. Die “KreiSchi-Safari” bietet faszinierende Begegnungen mit Löwe, Giraffe und Co direkt auf der Piste. Für die Langläufer hat Ramsau am Dachstein massiv investiert. Hier gibt es neben dem Ausbau der Kunstschnee-Anlagen eine neue Loipe über 3,2 Kilometer direkt auf den Kulmberg. Übrigens haben sich Ramsau am Dachstein und Seefeld zu einem Kartenverbund zusammengeschlossen. Die Saisonkarten von einem Ort gelten damit auch am jeweils anderen.

Advertisements

Neuer Verbund und neue Bahnen

Die größte Investition in den heimischen Pistenspaß steht aber noch bevor. Die Planai-Hochwurzen-Bahnen bekommen in den nächsten beiden Jahren zwei 10er-Gondelbahnen. Zusätzlich kommt auch noch ein Schrägaufzug, der die Erreichbarkeit der Märchenwiese wesentlich verbessert. Gesamtinvestitionsvolumen: stolze 34,5 Millionen Euro. Baubeginn ist 2019. Auch abseits vom Pistenbau tut sich einiges. Der vorige Saison erstmals aufgelegte Mur-Mürz Top Skipass, der die Schigebiete Turracher Höhe, Kreischberg, Grebenzen, Lachtal, Gaal, Obdach, Salzstiegl, Präbichl und Stuhleck vereint, war ein voller Erfolg. Neu dazugekommen sind heuer die Schigebiete Brunnalm-Hohe Veitsch und Turnau-Schwabenbergarena.

Damit hat dieser Verbund elf Schigebiete mit insgesamt 76 Seilbahnen und Liften sowie 226 Kilomter Pisten und Routen. Nach den Schiopenings steigt am 15. und 16. Dezember das nächste große Event: das dritte FamilienSkiFest Steiermark. An diesem Wochenende laden 38 steirische Schigebiete alle Kinder und ihre Eltern zum großen Kennenlernen mit Aktionen voll Spiel, Sport, Spaß und Spannung ein. Günstige Familien-Packages für Ausrüstung und Übernachtung inklusive. Informationen gibt es unter www.steiermark.com/familienskifest.

Beitragsbild: Steiermark Tourismus/ikarus.cc Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*