AGRA

Bäuerin der Woche: Patricia Habertheuer

von Karl Brodschneider

Patricia Habertheuer aus Mariazell tauschte das Reisebüro mit dem Bauernhof und hat dank Urlaub am Bauernhof nach wie vor viel Kontakt mit Ruhe und Entspannung suchenden Gästen.

Die Haupturlaubszeit hat begonnen. Auch am Urlaub am Bauernhof-Betrieb der Familie Habertheuer in der Großgemeinde Mariazell ist das stark zu spüren. „Der Sommer ist sehr gut ausgebucht“, berichtet Patricia Habertheuer. Beim Lechnerbauer werden fünf Zimmer mit Doppelbetten vermietet. Die Zimmer tragen ganz bestimmte Namen. Zum Beispiel „Tonionzimmer“, weil man von hier auf die hofeigene Alm auf dem Hausberg Tonion sieht, oder „Kapellenzimmer“, weil man aus dem Zimmer direkt auf den kleinen Hügel mit der Hofkapelle schauen kann.

Früher war der etwa zehn Kilometer von Mariazell entfernt gelegene Lechnerbauer auch ein beliebtes Gasthaus. „Dann trafen wir die Entscheidung, dass wir uns viel stärker auf die Land- und Forstwirtschaft konzentrieren wollen“, erzählt die Bäuerin. 2012 wurde ein neuer Laufstall gebaut, 2015 der alte Stall renoviert. Zwischen 35 und 40 Kühe beträgt der Fleckvieh-Kuhbestand, der Stalldurchschnitt liegt bei 8200 Kilo Milch. Die Gesamtfläche von 172 Hektar ist alles rund um den Hof.

Wien und Mürzzuschlag

Ehe die aus Halltal stammende Bauerntochter zu ihrem Mann Hans zog und mit ihm eine Familie gründete, arbeitete sie in einem Reisebüro. Zuerst war sie fünf Jahre in Wien tätig, dann leitete sie sechs Jahre lang ein Reisebüro in Mürzzuschlag. „Heute sitze ich auf der anderen Seite des Tisches“, schmunzelt die Tourismusfachfrau.

Ihre Zeit im Reisebüro widerspiegelt sich allerdings im Kuhstall, wo sie am Abend im Melkstand immer ihre Frau stellt. Ihre Kühe tragen entweder die Namen von Ländern oder Städten und heißen zum Beispiel „Toronto“, „Lissabon“, „Sydney“, „Fürstenfeld“, „Sumatra“, „Spanien“ oder „Senegal“.

Jetzt im Sommer zählen Familien mit Kindern zu den Hauptgästen. Viele von ihnen kommen aus Wien und Niederösterreich. Die Saison dauert bis Oktober und erlebt zur Zeit des Mariazeller Advents sowie während der Semesterferien in Ostösterreich noch weitere Impulse. Für ihre Gäste hat Patricia Habertheuer neben einem reichhaltigen Frühstück auch immer eine Überraschung parat. Die Bäuerin ist eine leidenschaftliche (Brot-)Bäckerin und sorgt mit einem Guglhupf, Striezel, Muffins etc. für Abwechslung. „Vor allem seitdem unsere Kinder auf der Welt sind, lege ich bei der Ernährung großen Wert darauf, möglichst viel selbst zu machen“. Ihr Bauernbrot zum Beispiel besteht aus zwei Drittel Roggen- und einem Drittel Weizenmehl.

Landtagswahl-Kandidatin

In der Öffentlichkeit trat Patricia Habertheuer 2019 in Erscheinung, als sie auf der ÖVP-Wahlliste für die Landtagswahl kandidierte. Bei der Gemeinderatswahl 2020 war sie ebenso wie ihr Gatte Hans auf der sehr erfolgreichen ÖVP-Kandidatenliste. Im Bauernbund ist sie Schriftführerin, im UAB-Bezirksverband Kassierin. Zudem ist Patricia Habertheuer seit drei Jahren freiberufliche Nahrin-Mitarbeiterin und vertreibt Ernährungs- und Körperpflegeprodukte.

Zur Person

  • Patricia Habertheuer (39)
  • Fallenstein 4, 8632 Mariazell
  • Verheiratet mit Hans, Mutter von drei Kindern (Laura, Diana, Lukas)
  • Milchvieh, Forstwirtschaft, Urlaub am Bauernhof
  • Tonionalm mit verpachteter Almhütte (am Wochenende bewirtschaftet)
  • Bauernbund-Schriftführerin, Kandidatin bei der Landtagswahl 2019 und Gemeinderatswahl 2020
  • www.lechnerbauer.at
  • Tel. 03882 2567

 

Beitragsfoto: Brodschneider

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben