scheastdi

Bäuerin der Woche: Sabine Gruber

von Karlheinz Lind

Sabine Gruber bewirtschaftet gemeinsam mit ihrer Familie den Heumilchbetrieb vulgo Peintner in St. Margarethen bei Knittelfeld.

Wenn Bäuerin Sabine Gruber einen Gast über ihren Hof in St. Margarethen bei Knittelfeld führt, beginnen ihre Augen zu glänzen. Denn sie ist mit Leib und Seele Rinderbäuerin. Ihr ganzer Stolz ist ihre Fleckviehherde. 23 Milchkühe werden samt weiblicher Nachzucht am Hof vulgo Peintner gehalten. Die Heumilch wird an die Obersteirische Molkerei geliefert.

Zusammenarbeit

„Bei der Stallarbeit greifen meine Schwiegereltern und ich zusammen. Wenn die Kinder in die Schule zu bringen sind, übernimmt Oma Adelinde die Melkarbeit und Opa Engelbert das Füttern. Am Abend melke ich“, erzählt die zweifache Mutter. Ihr Mann Heimo pendelt nämlich täglich nach Oberösterreich zu seiner Arbeit. Das bringt aber auch Vorteile mit sich, so Gruber: „Wir haben kein Problem, wenn jemand nicht zu Hause ist. Denn bei uns sind in punkto Stallarbeit immer alle auf dem Laufenden.“

Sabine Gruber stammt aus Kraubath und hat auf den Hof geheiratet. Nach ihrer Koch-Kellner-Lehre hat sie in Murau den Kurs zum landwirtschaftlichen Facharbeiter absolviert. „Das hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht“, so die Bäuerin, die eigentlich gar nicht mehr an eine Rückkehr ins Gastgewerbe denkt, „dafür habe ich am Hof viel zu viel Arbeit.“

Eigenbestandsbesamer

Seit rund sechs Jahren werden die Kühe am Hof auch selbst besamt. „Beim Kurs zum Eigenbestandsbesamer habe ich mir gedacht, dass schaffe ich nie“, so die Landwirtin. Doch bereits am Tag ihrer Prüfung hat Gruber die erste Kuh selbst belegt, die auch gleich trächtig geworden ist. Ein richtiges Erfolgserlebnis für die junge Bäuerin.

Auch der Einsatz für das Ehrenamt kommt bei der vielen Arbeit nicht zu kurz. So unterstützt Sabine Gruber ihre Gemeindebäuerin bei diversen Arbeiten und beim Bauernbund-Hoffest beim Betrieb Egger in St. Lorenzen ist sie auch im Einsatz.

Angesprochen auf die Corona-Problematik sagt Gruber: „Wir merken am Hof eigentlich sehr wenig davon. Glücklicherweise sind wir alle gesund.“

 

Zur Person

  • Sabine Gruber (31) vulgo Peintner
  • Preggraben 28, Gemeinde St. Margarethen bei Knittelfeld
  • Verheiratet mit Heimo, Kinder Katharina (12) und Jürgen (9)
  • Nach der Koch-Kellner-Lehre absolvierte Sabine Gruber den landwirtschaftlichen Facharbeiterkurs.
  • Seit sechs Jahren ist sie Eigenbestandsbesamerin.
  • Hobbys: Familie und Landwirtschaft

Beitragsfoto: Lind

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung