Bäuerin der Woche: Alpakazüchterin Barbara Windisch

von Robert Matzer

Alpakazüchterin Barbara Windisch hat ihre Liebe zu den Alpakas gefunden und bewirtschaftet mit ihrem Mann den größten Zuchtbetrieb Österreichs.

Wie ein Alpaka-Märchen liest sich die Betriebsgeschichte von Barbara Windisch aus Kainbach bei Graz. Aufgewachsen auf einem Pferdehof in Weiz und Kumberg, entwickelte sie schon früh die Liebe zu den Tieren. Nach der Trennung ihrer Eltern wurde der Betrieb aber eingestellt und sie entfernte sich zunehmend von den Pferden. Das Herz der gelernten Handelskauffrau schlug aber weiterhin für die Landwirtschaft mit Tierzucht.

Erst als sie ihren Mann Bernhard kennenlernte, dessen Großeltern einen stillgelegten Bauernhof besaßen, wurde die Idee geboren, den Betrieb wiederzubeleben. Doch mit welchen Tieren? Auf Pferde konnte sich das junge Paar nicht einigen und über Esel hätten sich wohl die Nachbarn nicht gefreut. Bei einer Südamerika-Reise im Jahr 2012 hatte sie schließlich den ersten Kontakt mit Alpakas und schon war es um sie geschehen. Sie verliebte sich sofort in diese knuffigen und zugleich erhabenen Tiere. Von dort an ging alles Schlag auf Schlag. Schon im nächsten Jahr wurden drei Alpaka-Stuten angeschafft und die ersten Erfahrungen gesammelt.

Größte Alpakazucht

Mittlerweile betreibt Barbara Windisch mit ihrem Mann den größten Alpaka-Zuchtbetrieb Österreichs mit mehr als 100 Tieren. Die zertifizierte Alpaka-Züchterin, die großen Wert auf Weiterbildung im In- und Ausland legt, widmet sich dabei beiden Alpaka-Rassen: den plüschig anmutenden Huacayas und den seidig-lockigen Suris. Letztere sind noch weniger bekannt. Barbara Windisch sieht sie aber verstärkt im Kommen, weil die Wolle leichter und kühler und damit besser für Sommermode geeignet ist.

Doch nicht nur Zucht und Wollverarbeitung stehen bei der Alpaka-Liebhaberin am täglichen Programm. Ein wichtiger Betriebszweig ist auch die Durchführung der Trekking-Touren mit den charakterstarken Tieren, bei denen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene ihre helle Freude haben. Ganz neu im Programm ist dabei auch „Fit in den Frühling mit Alpakas“, eine Kombination aus Trekking-Tour und Fitness-Programm. Weitere Tätigkeiten wie ein Hengst-Deckservice und zahlreiche Bildungsveranstaltungen am Betrieb, bei denen die Besucher beispielsweise das Spinnen und Filzen der Wolle erlernen können, runden das Angebot perfekt ab. Im Hofladen, aber auch im Webshop können sich Alpaka-Begeisterte mit allerhand Produkten eindecken. Barbara Windisch ist außerdem Vizepräsidentin des Österreichischen Alpaka-Zuchtvereins und eine der tragenden Kräfte bei der Organisation der beliebten und erfolgreichen Alpaka-Expo in der Stadthalle Graz.

 

Zur Person

  • Barbara Windisch
  • Schöcklblick Alpakas
  • Frauensäulenweg 2, 8010 Kainbach bei Graz
  • Alpaka-Zucht, Wollverarbeitung, Trekking-Touren, Bildungsveranstaltungen und Hofladen
  • info@schoecklblick-alpakas.at
  • www.schoecklblick-alpakas.at

Beitragsfoto: Die Sonne

 

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung