Bauer der Woche: Josef Fischer

Er redet keinen Käse

Auf seinem Hof gibt er den Ton an und auch bei der Österreichischen Jungbauernschaft hat er etwas zu sagen: Josef Fischer vulgo Grill aus Kitzeck im Sausal ist Milchbauer aus Leidenschaft, frisch gebackener Landessieger und zudem Vertreter der Bauernjugend. Bei der Landesprämierung steirischer Milch- und Käsespezialitäten hat er die Jury jetzt mit seinem „Sulmtaler“-Schnittkäse überzeugt und produziert seither offiziell den besten Schnittkäse im Land. Der Absolvent der land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Hatzendorf und gelernte Elektriker sieht auch seine weitere Zukunft in der Direktvermarktung: „Käsen ist eine Berufung und es reifen noch einige Pläne in meinem Kopf, die Nähe zu den Lebensmitteln in Österreich verspricht ein lebenswertes Leben, für den Konsument, wie auch für den Hersteller“, so der 30-jährige Südsteirer. Die ursprüngliche Schweinehaltung hat Josef Fischer aufgegeben, um sich ab sofort nur noch auf die Rinderhaltung und Milchverarbeitung konzentrieren zu können. Prompt hat er auch einen Käsekurs in Wieselburg (NÖ) absolviert. Zurzeit werden auf dem Familienbetrieb 45 Fleckviehrinder gehalten und monatlich 7000 Liter Milch zu Jogurt, Aufstrichen, Camembert, Schnitt- und bald auch zu Hartkäse verarbeitet. Der Käse reift in einem 400 Jahre alten Steinkeller und kann auch online bestellt werden. Wenn Josef Fischer nicht gerade auf seinem Hof im Bezirk Leibnitz arbeitet oder an neuen Käse-Rezepten tüftelt, dann ist er wohl unterwegs nach Wien, wo er als stellvertretender Obmann der Österreichischen Jungbauern immer wieder die Interessen und Anliegen der heimischen Bauern-Jugend vor versammelten Politikern mit seinen Reden vertritt. „Es ist mir ein Anliegen, die Jugend tatkräftig zu unterstützen. Die jungen Bauern sind die Zukunft“, sagt Josef Fischer. Auch vertritt der engagierte Politiker die Jugend als Mitglied im Landesvorstand des Steirischen Bauernbundes. „Die junge Generation muss sich in Zukunft mehr trauen, abseits von Kuh und Schwein gibt es in unserem Land so viele Möglichkeiten, sich als Bauer verwirklichen zu können.“

 

Josef „Seppi“ Fischer

  • Obmann-Stellvertreter der Österreichischen Jungbauern
  • Vorstandsmitglied im Landesbauernbund
  • Absolvent der LFS Hatzendorf
  • Käserei in Kitzeck i. S.
  • 45 Fleckvieh-Kühe
  • Landessieger Schnittläse
  • www.fischer-kaese.at

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*