Parktherme

Bäuerin der Woche: Christa Leitgeb

von Ewald Wurzinger

Alle Hände voll zu tun hat derzeit Christa Leitgeb aus Köflach. Die Bäuerin formt preisgekrönte Faschingskrapfen – im Schnelldurchlauf.

Kneten, formen und ab ins heiße Fett: Die derzeitige Arbeit von Christa Leitgeb vulgo Leitner klingt nach Routine. Doch die Köflacherin muss dabei immer um exakt zwölf Krapfen schneller sein, als andere Bäuerinnen und Bäcker in der Region, sonst könnte es schnell zu einem Engpass in ihrer Hofbäckerei kommen. „Ich habe sechs stramme Enkelburschen, jeder von ihnen vernascht gleich zwei Stück, da geht schon etwas weiter und wenn ich mich nicht beeile, dann werden meine Lieferboxen nie voll“, lacht die Landwirtin.

Bäuerliche Krapfen

Die 66-jährige Köflacherin ist bekannt für ihre goldbraunen Faschingskrapfen, erst vor wenigen Wochen wurde sie für ihre bäuerlichen Krapfen beim Landesbewerb mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Nicht nur wegen ihrer schnellen Fingerfertigkeit in der Backstube, begeistert war die Jury vor allem vom Geheimrezept der Bäuerin: „Regionales Mehl ist das Um und Auf beim Krapfenbacken. Aber richtig flaumig werden die kleinen Goldstücke erst mit der nötigen Portion an Leidenschaft beim Backen“, weiß die Weststeirerin. Außerdem brauche man ein Quäntchen innere Ruhe und eine starke Hand an der heißen Pfanne.

Für den Bauernmarkt

Etwa 80 Krapfen werden derzeit wöchentlich am Hof der Familie gebacken und alle werden am traditionellen Köflacher Bauernmarkt beim neuen Rathaus angeboten. „Eigentlich bin ich ja nur die Gehilfin für meine Schwiegertochter. Sie versorgt hier hunderte Kunden mit Brot, Striezel und Gebäck, da sind Teamarbeit und Zusammenhalt gefragt“, schildert Christa Leitgeb. Ihre Tipps für die Backstube gibt sie gerne an die nächste Generation weiter und hofft auch, dass diese angenommen werden. Bei saisonalen Produkten wie Osterbroten oder eben Faschingskrapfen müsse man aber auch Ausdauer haben und Disziplin wahren, letztlich gehe es ja auch um Qualität. Dass Christa Leitgeb ein großes Talent dafür hat, weiß sie selbst: „Für bäuerliches Brotbacken und das Erzeugen von Germmehlspeisen hege ich seit jungen Jahren allergrößte Faszination. Noch größer ist die Freude aber dann, wenn den Menschen meine Arbeit schmeckt“, lacht Leitgeb, als gerade ihr Enkel Lukas um die Ecke kommt. Wieder ein Krapfen weniger.

 

Zur Person:

  • Christa Leitgeb
  • vulgo Leitner
  • Kapellenweg 15
  • 8580 Köflach
  • Bäuerin, Hofbäckerin
  • Krapfen, Osterbrot, Bauernbrot

 

Beitragsfoto: kk

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung