So klingt die Landwirtschaft

Der „Klangtunnel“ im Schloss Birkenstein in Birkfeld will, wie berichtet, Österreichs ersten akustischen Bauernhof entstehen lassen – nun gibt es schon die ersten Geräusche dafür!

Eine wichtige Rolle in diesem Projekt sollen die Leserinnen und Leser der Zeitung NEUES LAND spielen. Sie sind herzlich eingeladen, der Ausstellung mit dem Handy (oder auch anderen technischen Geräten) aufgenommene Klangschätze vom Bauernhof zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden sie gebeten, das jeweilige Geräusch ganz kurz zu beschreiben und nach Möglichkeit auch ein eigenes Porträtfoto mit zu schicken. Für die ersten 100 als Soundfile per E-Mail (info@klangtunnel.at) übermittelten Originaltöne gibt es je ein Buch zum Thema („Die Lärmspirale“) und zwei Eintrittskarten zum Besuch der Ausstellung als Geschenk. Besonders interessante Geräusche werden auch auf www.neuesland.at zu hören sein.

Hier die ersten Klänge, die uns für den akustischen Bauernhof übermittelt worden sind. So testete etwa Stoakogler Reinhold Willingshofer die Geräusche von Mähgeräten – da sollte man unbedingt reinhören.

 

"Stoakogler" Reinhold Willingshofer beim Sensen - Wetzen.

„Stoakogler“ Reinhold Willingshofer beim Sensen – Wetzen.

 

 

 

 

Reform 58

So klingt ein Reform – 58 – Motormäher

 

 

Fotos: Joachim Otter, Fotograf bei „Die Kraft am Land“ vom Lagerhaus

 

Der Klangtunnel

  •  Öffnungszeiten: Führungen gegen Voranmeldung jederzeit, regulärer Betrieb wieder ab 1. Mai 2014. Donnerstag bis Sonntag täglich von 9 bis 17 Uhr.
  • Erfahren Sie, wo die kleinsten Knochen des Menschen sitzen und beamen sich in die verschiedenen Bereiche des Ohres.
  • Erleben Sie die Geschichte der Tonaufzeichnung.
  • Erfahren Sie, was optimale Raumakustik bedeutet. Überprüfen Sie auch anhand eines einfachen Hörtest Ihr Gehör!
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*