Jede Menge Gemüse

Von ihr kommt das, was besonders jetzt im Winter gesund hält und das Immunsystem stärkt: Auf dem Hof von Martina Platzer wächst und gedeiht zur Zeit der Vogerl-salat „und auch ein bisserl Rucola. Die Salate haben wir den ganzen Winter hindurch“, erzählt die Bäuerin aus Maggau, deren Pläne ursprünglich andere waren: „Eigentlich hätte ich den elterlichen Betrieb in Feldbach übernehmen sollen, den führt jetzt meine Schwester“, erzählt die Bäuerin, die es „der Liebe wegen“ schon vor einigen Jahren in die Südsteiermark verschlagen hat, wo sie gemeinsam mit Mann Gerhard einen Gemüsebetrieb führt. Und ihre Produkte lassen sich sehen – vor allem aber schmecken. Fruchtgemüse wie Paradeiser, Paprika und Gurken sind dabei ihre Spezialität. Aus diesen werden allerhand Köstlichkeiten gezaubert, wobei die ganze Familie mithilft: Sohn Martin macht aus Paradeisern zum Beispiel Essig, „den er sich selbst hat einfallen lassen und der sehr gut ankommt“, so die Mutter von insgesamt drei Burschen – auch eine Schwiegertochter packt am Hof schon kräftig mit an.

Aber zurück zu den Paradeisern: Aus den roten Vitaminbomben macht Martina Platzer eine spezielle Pizzasauce, die im eigenen Hofladen zum Verkauf steht – natürlich gemeinsam mit vielen anderen köstlichen Produkten. So auch Aroniasaft – allerdings seit vergleichsweise kurzer Zeit, wenn man bedenkt, dass die (auch als „Superfood“ bekannte) Frucht dort schon „seit 15 oder 16 Jahren“ wächst: „Dass die Aronia mittlerweile so große Bekanntheit erlangt hat, brachte uns eigentlich erst auf die Idee, aus ihr was zu machen“, erzählt die Gemüsebäuerin.

Zur Person

Martina Platzer

Gemüsebäuerin in Maggau, Wolfsberg/Schwarzautal

Söhne: Bernhard, 24 Jahre, Martin, 21 Jahre, Christian, 15 Jahre

Ein Hektar Folientunnel Paradeiser, eineinhalb Hektar Holunder, fünf Hektar Aronia

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*