Erneut schwere Hagelschäden

1500 Hektar Kulturen in Mitleidenschaft gezogen

Die Steiermark ist erneut von schweren Hagelunwettern heimgesucht worden. In den Bezirken Graz-Umgebung, Südoststeiermark, Leibnitz und Voitsberg wurden dabei vor allem Getreidekulturen, Mais, Kürbis, Soja sowie Obstanlagen (Apfel, Marillen, Pfirsiche) im Ausmaß von 1500 Hektar in Mitleidenschaft gezogen. Laut ersten Erhebungen der Österreichischen Hagelversicherung beläuft sich der Schaden für die Landwirtschaft auf rund 1 Million Euro, der Gesamtschaden dürfte aber höher liegen, da nicht alle Agrarflächen versichert sind. Die Sachverständigen haben bereits mit der Schadensaufnahme begonnen. Betroffene Landwirte werden ersucht, ihre Schäden online unter www.hagel.at zu melden.

 

Foto: Fotolia.com/swa182

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*