Ein Herz für die Kastanie

Was Maria Klöckl, Bäuerin aus Steinberg bei Ligist, so alles macht und organisiert, ist nicht so schnell erklärt. Sie schupft den Hof als alleinige Betriebsführerin, kämpft für das Weiterleben einer beliebten heimischen Baumart – und ist die gute Seele eines starken Familienverbandes.

Als Maria Klöckl den Hof ihrer Eltern im Jahr 1990 gemeinsam mit ihrem Mann Stefan übernahm, wurde dort noch Milchviehhaltung betrieben. Mittlerweile hat das Ehepaar auf extensive Ochsenhaltung umgestellt, wobei die Bäuerin den reinen Grünlandbetrieb quasi im Alleingang schupft, denn Stefan arbeitet hauptberuflich als Heizungsinstallateur. Einer Sache hat sich Maria Klöckl, die auch Bauernbund-Obfrau von Ligist ist, in ihrem Tun ganz besonders angenommen: dem Nachpflanzen der Edelkastanie. „Ich bin beim Verein ARGE Edelkastanie. Hier bemühen wir uns darum, dass der bereits vom Aussterben bedrohte Baum wieder vermehrt gesetzt wird“, so die Bäuerin. Im Herbst beliefert sie dann die Buschenschenken in der Umgebung mit dessen beliebten Früchten.

Auch wenn Maria den Hof fast alleine bewirtschaftet – Sohn Matthias hilft mit, er wird die Nachfolge antreten –, tummeln sich mitunter viele Menschen auf dem Betrieb der Familie Klöckl. So fand dort erst kürzlich ein Kindersicherheitstag statt, am 15. Juni veranstaltet die tüchtige Bäuerin ihr zweites Hoffest.

Ganz besonders bemerkenswert ist vor allem aber der gute Zusammenhalt im Hause Klöckl – und das, obwohl hier vier Familien miteinander leben: von der Schwester mit ihrem Mann über Sohn Matthias und Tochter Maria mit Familie bis hin zu Maria mit ihrem Mann und der jüngsten Tochter Anna. „Jeder hat seinen Rückzugsort, wenn wir aber Lust haben, dann setzen wir uns zusammen und es wird gegrillt oder gemeinsam gekocht und dazu bringt jeder etwas mit“, so die jeweils vierfache Mutter und Großmutter.

 

Zur Person:

Maria Klöckl aus Steinberg bei Ligist

Verheiratet mit Stefan, vier – bereits erwachsene – Kinder: Martina, Hannes, Matthias, Anna

Vier Enkelkinder

Bauernbund-Obfrau in Ligist

Grünlandbetrieb mit 5,5 Hektar Grünfläche

15. Juni: Hoffest „Allerhand aus Bauernhand“

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*