Dreimal Selbstbedienung

Barbara Feichtenhofer vom „Modersbauernhof“ glaubt an das Gute im Menschen und setzt gleich dreifach auf Selbstbedienungsangebote: Bei ihr gibt es Erdäpfel, Brot und Milch auf diesem Weg. Besonders beliebt ist ihre „SB-Erdäpfeltankstelle“: „Das ist eine isolierte Kiste mit integrierter Kassa, wo Erdäpfelsäcke zur Selbstentnahme drinnen sind“, erklärt die junge Bäuerin aus Friesach, die den elterlichen Hof gemeinsam mit ihrem Mann Roman führt. Befüllt ist das Kisterl dieses Jahr allerdings erst wieder ab Juli, da die aktuelle Ernte bereits ausverkauft ist. „Die Nachfrage war groß, die Leute schätzen die Tankstelle, weil sie hier ein regionales Produkt bekommen. Und das zu jeder Tages- und Nachtzeit“, so Feichtenhofer, die betont, wie ehrlich ihre Kunden seien.

Auf diese Ehrlichkeit vertraut sie auch beim Verkauf ihres Brotes. Einmal in der Woche steht die tüchtige Steirerin, die auch als Gemeindebäuerin von Peggau tätig ist, in ihrer Backstube, um Brot – großteils auf Bestellung – zu backen, das dann am jeweiligen Tag ab Mittag in der Stube zur Selbstabholung bereit liegt. „Ich beschildere die Brote mit Name und Preis, die Kassa steht daneben. So bin ich zeitlich sehr flexibel und nicht an Verkaufszeiten gebunden“, erklärt Feichtenhofer und weiter: „Das ist ein großer Vorteil, wenn man den Hof, so wie mein Mann und ich, im Nebenerwerb bewirtschaftet“.

SB-Angebot Nummer drei: die frische Milch vom „Modersbauernhof“, der in der mittlerweile sehr industriell geprägten Gemeinde Peggau übrigens zur kleinen Besonderheit geworden ist. Er ist dort der letzte landwirtschaftliche Betrieb mit Milchviehhaltung. Die Milch wird an die Molkerei geliefert, ist aber ebenso ab Hof in Selbstbedienung erhältlich. „Da läuft es ähnlich ab wie bei Erdäpfeln und Brot. Unsere Kunden können sie in unserer Kammer vom Tank direkt abzapfen. Da kommen auch manchen noch um zehn Uhr abends vorbei“.

 

Zur Person:

Barbara Feichtenhofer vom „Modersbauernhof“ in Friesach (35)

Gemeindebäuerin von Peggau

Verheiratet mit Roman, eine gemeinsame Tochter: Klara (9)

Halbtags in der Verwaltungszentrale der Caritas beschäftigt

Milchviehhaltung, 15 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche,
12 Hektar Wald

„Selbstbedienungs-Erdäpfeltankstelle“

Foto: kk

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*