Die Hoch-Zeit des Apfels

Der Apfel schwimmt weiterhin auf einer riesigen Welle der Solidarität. Und schon ist der nächste „Turbo“ in Sichtweite: Eine – noch geheime – große Apfelstudie wird „sehr positive Überraschungen“ bringen.

Seit zwei Jahren arbeitet ein Team unter der Leitung des bekannten steirischen Ernährungsmediziners Primarius Meinrad Lindschinger unter anderem auch mit weit reichenden Laboranalysen an einer großen Untersuchung, die von der Apfelwirtschaft und von wissenschaftlichen Partnern mitgetragen wird. Die Dramaturgie könnte nicht besser sein: Das Interesse an der großartigen Frucht aus der Grünen Mark ist derzeit enorm, also blicken die Apfelwirtschaft, die Lebensmittelbranche und die Fachwelt natürlich mit besonderer Neugier auf den für 2. Oktober in der Bundeshauptstadt angesetzten Präsentationstermin.

roemerquelle

Ernährungsmediziner Meinrad Lindschinger verrät, dass die große Apfelstudie „sehr positive Überraschungen“ bringen wird. Foto: Andi Bruckner

Obwohl die Neugier bereits riesengroß ist, hält Meinrad Lindschinger die Ergebnisse der Studie aus verständlichen Gründen noch geheim. Wer jedoch mit ihm über dieses Thema spricht, entdeckt sofort ein auffälliges Lächeln in seinem Gesicht. Ein gutes Zeichen? Lindschinger: „Ja – so viel kann ich schon verraten – die Ergebnisse sind absolut viel versprechend!“

Für NEUES LAND hat Lindschinger schließlich doch einige sehr konkrete Hinweise. Sie beziehen sich auf die intensiven Vorrecherchen für das Projekt, in deren Rahmen über 400 internationale Untersuchungen durchforstet worden sind, um wissenschaftliche Doppelarbeit zu vermeiden. Lindschinger: „Wir haben sozusagen das Weltwissen in Sachen Apfel zusammengetragen. Diese Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn schon dadurch konnten wir zahlreiche wichtige Erkenntnisse gewinnen. Zusammengefasst: Der Apfel kann viel, viel mehr als wir glauben!“

Der Ernährungsmediziner nennt dazu einige sehr interessante Beispiele: „Der Apfel ist ein guter Cholesterinsenker. Er bewährt sich mit kurzfristig zur Verfügung stehender Energie hervorragend im Sport, wo er Leistungsfähigkeit und Ausdauer steigern kann. Er wirkt positiv gegen Stress und er unterstützt kognitive Fähigkeiten, die unter anderem auch in der Schule besonders gefragt sind. Nicht zuletzt passt der Apfel auch als regelrechtes Lifestyle-Produkt optimal in verschiedenste moderne Ernährungskonzepte.“

Inzwischen rollen immer mehr Solidaritätswellen durchs Land. Zwei Beispiele: Die Raiffeisen-Landesbank Steiermark (RLB) sowie alle steirischen Raiffeisenbanken starten gleich mehrere Schwerpunktaktionen. Begonnen wird mit etwa 50.000 Äpfeln der Sorte Summerred aus heuriger Ernte.

Durch die zusätzliche Abnahme von 200 bis 300 Tonnen Äpfeln will auch der Lebensmitteldiskonter Hofer, wie es heißt, in der derzeit angespannten Situation den Mengendruck reduzieren. Das Besondere daran: Die Kunden erhalten diese Äpfel zum halben Preis, während die Bauern denselben Erlös wie zuvor erzielen sollen. Hofer will also zur Gänze die Kosten der Preissenkung übernehmen.

Und weitere Initiativen sind erfreulicher Weise im Anrollen.

 

 

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*