Der Bauernhof als Bühne

Unter den steirischen Sommertheater-Aufführungen sind jene auf Bauernhöfen besonders beliebt.

Die Freiluft-Aufführungen 2014 des Theatervereins Schrems bei Frohnleiten sind bereits Geschichte. Am Bauernhof der Familie Rait wurde das Stück „Die Großmutter wird verkauft“ gezeigt. Alle acht Vorstellungen blieben vom Regen verschont, freuten sich Regisseur Johannes Jantscher und seine Laienspieler. Weil das Wetter jede Open-Air-Aufführung kippen kann, setzen manche Veranstalter auf überdachte Zuschauertribünen. Das Paradebeispiel dafür ist jene vom Brandluckner Huab`n Theater. Dort errichtete man im Vorjahr für über 500 Sitzplätze eine zeitgerechte Überdachung. Die Kosten dafür beliefen sich auf 570.000 Euro. Um dieses Geld auftreiben zu können, gaben die Vorstandsmitglieder sogar Bürgschaften ab.

Shakespeare im Almenland

Am kommenden Mittwoch, 16. Juli, hat das Stück „Die lustigen Weiber von Windsor“ Premiere. Regisseurin Sigmut Wratschgo hat das William Shakespeare-Stück für das Almenland dahingehend adaptiert, dass zum Beispiel der fremde Ritter ein Jagdgast ist, der in keinen Fluss, sondern über einen Abhang geworfen wird. Außerdem spielt sich die ganze Geschichte an einem Waschtag ab. Näheres unter www.huabn-theater.at

Bauern auf der Bühne

Auch in Pack fiebert man der nächstwöchigen Premiere am 18. Juli entgegen. Das Schauspieler-Ensemble setzt sich so wie jenes auf der Brandlucken vor allem aus Bauern und Bäuerinnen zusammen. Die Hauptdarstellerin ist allerdings die große Überraschung. Nastassja Schell, die Tochter des vor einigen Monaten verstorbenen Oscar-Preisträgers Maximilian Schell, spielt erstmals mit und schlüpft gleich in die Hauptrolle. Es gibt sechs Aufführungen. Als Bühnenhintergrund dient allerdings kein Bauernhof, sondern der Pfarrhof. (Näheres unter www.theatergruppe-pack.at)

Österreichweit bekannt

Großer Beliebtheit erfreut sich Jahr für Jahr das „Theater im Bauernhof“ in St. Josef in Weststeiermark. Hier nutzt man schon seit 40 Jahren das Ambiente eines Bauernhofes für das Theaterspielen. Auf dem Programm steht diesmal das Lustspiel „…und wieder schweigen die Männer“. Die bis in die erste August-Woche hineinreichenden Aufführungen (insgesamt 24!) sind fast alle ausverkauft. (Näheres unter www.theater-im-bauernhof.at)

 

Geierwally 2

Bauerntheater werden immer beliebter. Foto: Theaterrunde Pack

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*