Wechsel im Landtag

Die Personalrochaden in der Steirischen Volkspartei nach dem Ausscheiden von Karl Lackner sind abgeschlossen. Eine neue Aufgabe für Hubert Lang.

Durch das Ausscheiden des Ennstalers Karl Lackner aus der Landespolitik kam es nicht nur im VP-Klub – dort war Lackner langjähriger Klubobmann, seine Nachfolgerin wurde Barbara Riener – zu einer Änderung, sondern auch im Landtag und im Landwirtschaftsausschuss.

Als neuer Landtagsabgeordneter wurde Armin Forstner angelobt. Forstner ist seit 1994 Bundesbeamter im Bundesministerium für Inneres, seit 2010 Bürgermeister der Marktgemeinde St. Gallen und seit 2014 ÖAAB-Bezirksobmann von Liezen. Im Jahr 2015 wurde er in den Bundesrat gewählt. Sein Mandat ergeht an den Grazer Ernest Schwindsackl.

Advertisements

„Über viele Jahre war Karl Lackner im Landtag eine starke Stimme der Obersteiermark. Armin Forstner wird diese Arbeit erfolgreich fortsetzen“, gab sich Landesparteiobmann Hermann Schützenhöfer nach der Landtagssitzung überzeugt. Im VP-Landtagsklub wird Forstner Sprecher für die Bereiche Verkehr und Sicherheit.

Neu besetzt

Zum neuen Vorsitzenden im Landwirtschaftsausschuss wurde der Oststeirer Hubert Lang gewählt. Lang ist seit dem Jahr 2010 Landtagsabgeordneter und bekleidet im Steirischen Bauernbund die Funktion des Landesobmannstellvertreters. In seiner politischen Arbeit ist der Pöllauberger bestrebt, quer durch alle Parteien um Verständnis für die Anliegen der Bauernschaft zu werben. Sein Credo lautet: „Die Bauern und Bäuerinnen decken den Tisch, produzieren hervorragende Lebensmittel und pflegen unsere Kulturlandschaft. Sie brauchen aber ein Einkommen zum Auskommen!“

Über den scheidenden Landtagsabgeordneten Karl Lackner – er war auch langjähriger Bürgermeister von Donnersbach und ein engagierter Vertreter der Anliegen der Bauern und Gemeinden – sagte Landeshauptmann Schützenhöfer: „Er ist ein Politiker, wie ihn sich die Steirerinnen und Steirer nur wünschen können – aufrichtig, bodenständig und herzlich.“

Beitragsbild: VP

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*