scheastdi

Alle für Karl Nehammer

von Karl Brodschneider

Bundeskanzler Karl Nehammer gelang etwas Seltenes. Beim ÖVP-Bundesparteitag wurde er von allen Delegierten zum ÖVP-Obmann gewählt.

 

Beim außerordentlichen Bundesparteitag in der Grazer Helmut-List-Halle ging es um die Wahl des neuen Bundesparteiobmanns. Dabei wurde Bundeskanzler Karl Nehammer mit 100 Prozent der 524 Delegiertenstimmen zum Parteiobmann der Volkspartei gewählt. Bauernbund-Landesobmann Hans Seitinger wertete die einstimmige Wahl von Karl Nehammer als ein großes Signal der Geschlossenheit. Diese sei in sehr bewegten Zeiten von immenser Bedeutung . Seitinger weiter: „Mit Karl Nehammer und unserem neuen Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig haben wir auch weiterhin verlässliche Partner für die Anliegen der Bäuerinnen und Bauern in der Bundesregierung.“

Bauernbund-Präsident Georg Strasser sieht in diesem Wahlergebnis einen großen Vertrauensbeweis: „Es ist Ausdruck größten Zusammenhalts innerhalb der Partei. Gerade jetzt braucht Österreich eine starke Volkspartei. Das eindrucksvolle Wahlergebnis für unseren Bundesparteiobmann Karl Nehammer bestätigen seine Arbeit und sein umfangreiches Programm.“ 

Herausfordernde Zeit

Auch Landesparteiobmann Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gratulierte: „Karl Nehammer hat in einer herausfordernden Zeit die Parteiführung übernommen. Er macht seine Sache gut. Er ist, wie er ist und das ist gut so. Mit diesem Votum haben wir gezeigt, dass wir ihm für die Zukunft ordentlich den Rücken stärken. Jetzt heißt es mit den Füßen am Boden zu bleiben, denn Wahlen müssen wir erst gewinnen.“

Zwei Vorgänger

Am Bundesparteitag nahmen auch Sebastian Kurz sowie Wolfgang Schüssel teil. Sebastian Kurz führte die ÖVP von Mai 2017 bis Dezember 2021. Wolfgang Schüssel war von 1995 bis 2007 Bundesparteiobmann. 

 

Foto: ÖVP 

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben