scheastdi

Vom “Feldbaumersepp” zum Landeshauptmann

von Karl Brodschneider

Die Steirische Volkspartei gedachte des Wirkens von Landeshauptmann Josef Krainer I., der vor 50 Jahren während der Jagd starb.

 

Aus Anlass des 50. Todestages von Landeshauptmann Josef Krainer I. legten LH Hermann Schützenhöfer und die Landesräte Juliane Bogner-Strauß, Barbara Eibinger-Miedl, Hans Seitinger und Christopher Drexler an seiner Gedenkstätte in Allerheiligen bei Wildon einen Kranz nieder. Mit dabei waren auch Klubobfrau Barbara Riener, Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg und Bürgermeister Christian Sekli. Genau dort, wo jetzt die Gedenkstätte steht, starb Krainer am 28. November 1971 während einer Fasanenjagd.

Erste Begegnung

Schützenhöfer erinnerte an seine erste Begegnung mit Krainer im September 1970. „Ich war Landessekretär der Jungen ÖVP. Josef Krainer sagte zu mir: Schau den Leuten in die Augen, wenn du mit ihnen redest. Schau ihnen aufs Maul, aber rede ihnen nicht nach dem Mund. Und vergiss die kleinen Leute nie“, erzählte Schützenhöfer und fuhr fort: „Seine ersten Worte werden mir ewig in Erinnerung bleiben.“

Der „Feldbaumersepp“

Josef Krainer I.

Josef Krainer I. war von 1948 bis zu seinem Tod im November 1971 Landeshauptmann der Steiermark.

Als Nachfolger von Anton Pirchegger wurde Josef Krainer am 6. Juli 1948 zum Landeshauptmann gewählt. Diese Position bekleidete er nach sechsmaliger Wiederwahl bis zum Tode. In diesen 23 Jahren war der „lärchene Stipfl“, wie er auch genannt wurde, längst zum Landesvater aller Steirer geworden. Besonders fühlte er sich dem Steirischen Bauernbund verbunden, zu dessen Obmannstellvertreter er bereits 1935 gewählt wurde. Auch von 1949 bis 1971 war er stellvertretender Landesobmann. Trotz der Last höchster politischer Verantwortung, die für seine Familie mit fünf Kindern nur spärlich Zeit ließ, bliebt der einstige „Feldbaumersepp“ dem Volk menschlich zutiefst verbunden und suchte immer wieder den Weg auch zu den einfachen Menschen.

 

Beitragsfotos: Foto Fischer, Archiv der Steirischen Volkspartei

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung