Sonnenschein und Blumenmeer

von Robert Matzer

Bereits zum 59. Mal feierte das Ausseerland die „weiße Pracht im steirischen Salzkammergut“ und veranstaltete das berühmteste und größte Blumenfest Österreichs – das Narzissenfest!

20.000 Besucherinnen und Besucher erlebten vergangenes Wochenende im Ausseerland ein wunderschönes 59. Narzissenfest. Höhepunkt der Feierlichkeiten waren dabei die 24 handgesteckten Narzissenfiguren, die dem begeisterten Publikum bei Prachtwetter präsentiert wurden. Vom „Schneemann“ über den „Geiger-Clown“ bis hin zum „Heißluftballon“, waren der Kreativität bei den Blumenskulpturen keine Grenzen gesetzt. Die schönsten Momente und Eindrücke vom „Narzissenfest 2018“ gibt es am kommenden Sonntag, 10. Juni, ab 15.30 Uhr in einer einstündigen Fernsehsendung in ORF 2.

Bootskorso

Umrahmt von Volksmusik, Brauchtum und Handwerk, stellten die Teilnehmer die Blütenkunstwerke zuerst beim Stadtkorso im Zentrum von Bad Aussee aus. Am frühen Nachmittag startete dann der traditionelle Bootskorso: Musik- und Brauchtumsgruppen, viele Einheimische in Trachten und tausende Gäste waren dabei, als die Narzissen-Figuren bei strahlendem Sonnenschein auf Booten auf dem Altausseer See vorbei zogen. Die Figur „Schafidel Eule“ siegte beim Bootskorso 2018, gefolgt von der „Ameisenbärdame Elise“ und dem „Waschbär“. Beim Stadtkorso gewannen der „Waschbär“ und die „Schafidel Eule“ ex aequo in der Kategorie Neue Aufbauten, dritter Platz ging hier an die „Ameisenbärdame Elise“.

Alle Bilder: Narzissenfestverein/S. Pelizzari

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung