Weichberger

Krönung der neuen Mostkönigin

von Karl Brodschneider

Hanna Mausser aus Hitzendorf folgt der Gnaserin Daniela Haas als Mostkönigin. Die Krönung nahmen Landesrat Hans Seitinger und LK-Präsident Franz Ttischenbacher vor.

Die Vorstellung der neuen Mostkönigin Hanna I. erfolgte schon Ende August. Jetzt gab es die Krönung. Diese fand bei strahlendem Herbstwetter im St. Veiter Schlössl in Graz statt. Landesrat Johann Seitinger und LK-Präsident Franz Titschenbacher führten die Krönung durch.  Das heißt, Seitinger setzte der 20-jährigen Hitzendorferin Hanna Mausser die Krone auf. Titschenbacher übergab ihr die weiß-grüne Schleife mit der Aufschrift „Mostkönigin“. Noch ihre Vorgängerin Daniela Haas aus Gnas nannte sich Most- und Fruchtsaftkönigin. Jetzt wird mit diesem Titel auf das Leitgetränk Most hingewiesen. Das heißt aber nicht, dass die Mosthoheit nicht auch für alle anderen Produkte wie Fruchtsäfte und Edelbrände Werbung macht.

Gäste bei der Krönung

Daniela Haas

Daniela Haas aus Gnas war drei Jahre lang Mostkönigin. Auch ihre Schwester Kathrin übte schon dieses Amt aus.

Der Krönung wohnten auch ausgewählte Obstbauern und Funktionäre des Landes- Obst, Wein- und Gartenbauvereins für Steiermark bei. Darunter waren der Mostproduzent des Jahres, Manfred Fauster, sowie der Fruchtsaftproduzent des Jahres, Wolfgang Lang. Auch Mostbotschafterin Waltraud Hutter sowie Georg Innerhofer von der Fachschule Silberberg verfolgten die Krönung von Hanna I.

Begleitet wurde die Krönung von einer Mostverkostung. Sie begann mit einem Frizzante aus der rotfleischigen Apfelsorte Red Love aus dem Hause Mausser. Auch die Vorgängerin Daniela Haas steuerte aus dem elterlichen Betrieb in Poppendorf Kostproben bei. Weitere reinsortige Moste verschiedener Produzenten rundeten die Verkostung ab.

Angehende Obstbaumeisterin

Hanna I. stellt ihr Amt ganz in den Dienst der Verarbeitungsbetriebe. Vor allem möchte sie den Kunden und Gastronomiebetrieben die Besonderheiten der steirischen Moste, Fruchtsäfte und Edelbrände näherbringen. Als Absolventin der Fachschule Silberberg verfügt sie über ein großes Fachwissen. Außerdem beginnt sie in Kürze ihre Ausbildung zur Obstbaumeisterin.  

 

Beitragsfoto: LK/Alexander Danner

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung