Weichberger

Raiffeisen Verbandstag: Verlässlicher Versorger

von Karlheinz Lind

Unter Einhaltung strenger Corona-Sicherheitsmaßnahmen wurde der Raiffeisen Verbandstag abgehalten ab. Die Rolle von Genossenschaften in Krisenzeiten stand im Mittelpunkt.

Strenge Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der Covid-19-Pandemie begleiteten den heurigen Raiffeisen Verbandstag des Raiffeisenverbandes Steiermark. Unter dem Motto „Mit Abstand – und trotzdem verbunden“ begrüßte Verbandsobmann Franz Titschenbacher die Gäste im Steiermarkhof in Graz.

Sicherheit und Vertrauen

Die Corona-Krise war das bestimmende Thema des Tages. Titschenbacher unterstrich dabei die Rolle von Genossenschaften: „Sicherheit, Vertrauen und Nähe haben in der Krisenzeit an Bedeutung gewonnen. Genau dafür stehen die steirischen Genossenschaften mit ihrer Verlässlichkeit und regionalen Ausrichtung.“ Titschenbacher sieht in den genossenschaftlich ausgerichteten Betrieben zukünftig auch einen kraftvollen Begleiter und vertrauensvollen Wegweiser der Bevölkerung mit Verantwortungsbewusstsein für die Region.

Besonders große Chancen für das Genossenschaftswesen sieht Titschenbacher in den jüngsten Bestrebungen der Bundesregierung, die Energiewende kleinstrukturiert und nachhaltig herbeiführen zu wollen: „Energiegenossenschaften können ein Teil der Antwort zur Bewältigung des Klimawandels sein!“

Als einen wichtigen Eckpfeiler zur stabilen Entwicklung des Genossenschaftswesens in der Steiermark nannte Verbandsdirektor Heinrich Herunter die Genossenschaftsrevision. „Sie ist Garant für das Vertrauen in Genossenschaften und für die Transparenz.“ Für die Prüfung der steirischen Raiffeisenbanken sowie der Waren- und Verwertungsgenossenschaften wurden im Jahr 2019 rund 3500 Prüfungstage verwendet. Der Verbandsdirektor unterstrich auch die Rolle des Raiffeisenverbandes als verlässlicher Partner in Prüfung, Beratung und Bildung, wodurch man wesentlich zum nachhaltigen Erfolg der Genossenschaften beitrage. „Insbesondere in der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter der Raiffeisenbanken hatten wir 2019 mit fast 3.500 Kursteilnehmern in 173 Kursen das beste Jahr in der 80-jährigen Geschichte unseres Hauses“, freute sich Herunter.

Als Anerkennung für den jahrelangen Einsatz im Interesse des steirischen Genossenschaftswesens wurden das scheidende Vorstandsmitglied Hermann Schachner  von der Landgenossenschaft Ennstal sowie der vor Kurzem in den Ruhestand gewechselte Verbandsdirektor-Stellvertreter Hans Siebenbäck mit der Raiffeisenmedaille in Gold ausgezeichnet. Als stellvertretender Geschäftsführer des Revisionsverbandes folgte mit Anfang August 2020 Peter Weissl auf Siebenbäck nach und wird auch in weiterer Folge die Geschicke von Herunter als Verbandsdirektor übernehmen. – Firmenmitteilung –

 

Beitragsfoto: RV Steiermark/Hofer

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung