Wieder extreme Niederschläge

von Robert Matzer

In Teilen der Steiermark, speziell im Bezirk Deutschlandsberg, kam es erneut zu Starkregenfällen, Verschlämmungen und Vermurungen.

Regional extreme Starkregenfälle führten am Dienstag, 29.05.2018 wieder zu starken Schäden. Innerhalb kurzer Zeit wurden Niederschläge von 58 Litern pro Quadratmeter gemeldet. Zahlreiche Einsätze der Feuerwehren waren die Folge. Auch der Bereichsführungsstab und die Bereitschaft der Florianstation wurden alarmiert. Speziell im Bezirk Deutschlandsberg wurden eine Vielzahl von Kellern übeflutet. Gegen 17:00 Uhr standen 29 Feuerwehren des Bereiches mit rund 220 Mann  gleichzeitig im Einsatz um Keller auszupumpen, Straßen zu sperren, und die Schlammmassen zu entfernen. Das genaue Ausmaß der Verwüstung ist noch nicht bekannt.

Bilder: FF Bezirk Deutschlandsberg

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung