Ein Kalb kommt selten allein…

Eine besondere Seltenheit auf einem Bauernhof sind Drillingsgeburten im Kuhstall. Erstmals gab es dieses Glück am Hof der Familie Manfred und Silvia Eugen vulgo Brugger in Frojach. Vor wenigen Wochen brachte die 10 jährige Kuh „Susi“ die Kälber „Viktor“, Vinzenz“ und „Sissi“ zur Welt. In den letzten Wochen sind die Drillinge kräftig gewachsen, am Dienstag dieser Woche wurden die beim Nutzrindermarkt der Rinderzucht Steiermark in der Oberlandhalle verkauft. Kuh „Susi“ hat bisher acht Abkalbungen hinter sich und mit zwei Zwillingsgeburten insgesamt zwölf Kälber zur Welt gebracht. Ihre Milchleistung liegt im Mittelfeld, sie wird in Kürze die 50.000 Kilogramm Milch Lebensleistung erreichen. Wie die Bauernfamilie Manfred und Silvia Eugen meint, gab es auf ihrem Hof noch nie eine Drillingsgeburt. Mit etwas Stolz fügte Manfred Eugen dazu, „dass er seit zwei Jahren als ‚Eigenbestandsbesamer’ am Hof tätig ist und somit den Drilllingen bei der Besamung das Leben eingehaucht habe.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*