Stark wie ein „Peer“

Günter Peer, Edelbrenner des Jahres

Ein Bär ziert die Etiketten der mehr als 30 Edelbrände und Liköre von Günter Peer aus dem südsteirischen Leitring. Das stattliche Tier ist das Logo des 48-jährigen. Durchaus passend, wenn er mit seiner fröhlichen und gemütlichen Art zur Verkostung seiner Spezialitäten einlädt. Und die können sich wahrlich schmecken lassen: Jedes Jahr regnet es bei der von der Landwirtschaftskammer ausgerichteten Landesprämierung Goldmedaillen für zahlreiche seiner Kreationen. In diesem Jahr war er sogar mit fünf Produkten im finalen Kampf um den Landessieger-Titel und wurde schließlich zum „Edelbrenner des Jahres 2019“ gekürt.

Ob Apfel, Kriecherl, Weichsel oder Birne – es gibt kaum eine Frucht, die er nicht von seiner Streuobstwiese erntet und für seine zahlreichen Kunden veredelt. Und die hat er auch in der österreichischen Spitzen-Gastronomie gefunden – sogar Starkoch Johann Lafer kauft bei ihm ein. Dabei bleibt Günter Peer aber stets bodenständig unterwegs: „Ich brenne alles mit meinem 120-Liter-Kessel und möchte auch mit meinem Betrieb nicht mehr wachsen.“ Doch was macht den gelernten Vermessungstechniker als Edelbrenner eigentlich so erfolgreich? Peer gibt einen Einblick: „Neben hervorragender Qualität, Vielfalt im Angebot und dem Mitmachen bei Prämierungen ist es essentiell, Kontakte zu knüpfen und aktiv nach draußen zu gehen. Viele Betriebe sind aus meiner Sicht so gefordert in der Produktion, dass keine Zeit mehr für das Marketing bleibt.“ Und das steht in den Sommermonaten auch ganz im Zeichen der Römer. Zwischen Mai und September ist Günter Peer beim alljährlichen „Römern“ in Wagna dabei. Dazu passend hat er sich eine ganz besondere Spezialität einfallen lassen: Er kredenzt einen Brand von der „Römerbirne“.

Advertisements

 

Zur Person

  • Günter Peer
  • Daheim in Leitring, Marktgemeinde Wagna
  • Edelbrenner des Jahres 2019
  • Eigener Hofladen und Vermarktung in die Top-Gastronomie
  • Mit dabei beim „Römern“ in Wagna
  • www.edelbrand-peer.at
  • office@edelbrand-peer.at

Beitragsbild: Matzer Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*