Landeshauptmann auf Bezirkstour

In Deutschlandsberg und der Südoststeiermark konnte sich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bereits über viele positive Entwicklungen freuen.

„Mir ist es wichtig, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bezirkshauptmannschaften im Dialog zu sein, denn sie sind es, die Tag für Tag im direkten Kontakt mit den Steirerinnen und Steirern stehen und damit meist auch die erste Anlaufstelle für die Bevölkerung sind”, betont Landeshauptmann Schützenhöfer. Auf seiner Bezirkstour hat er ein Ohr für alle und konnte sich bereits über viele positive Trends der unterschiedlichen steirischen Regionen überzeugen.

Deutschlandsberg

Als Wirtschaftsstandort präsentierte sich der Bezirk Deutschlandsberg, weshalb auch zwei Firmenbesuche am Programm standen. Bei der Epcos OHG wurde Hermann Schützenhöfer von den Geschäftsführern Michael Stahl, Georg Kügerl und Jürgen Holzinger durch den bedeutenden Industriestandort der TDK Corporation geführt. Mit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Unternehmen der größte Arbeitgeber in der Bezirksstadt. Der Landeshauptmann konnte sich von der positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Standortes überzeugen. „Schwerpunktthemen sind derzeit Innovationsprojekte in der Entwicklung und neue Fertigungsverfahren mit Industrie 4.0-Technologien“, so Standortleiter Stahl.

Advertisements

Den Abschluss der Bezirkstour in der Südweststeiermark bildete der Besuch bei der Firma Logicdata Electronic & Software Entwicklungs GmbH. Das seit 20 Jahren bestehende Unternehmen zeichnet sich seit seiner Gründung durch Walter Koch durch ständiges Wachstum aus. Von den derzeit rund 280 Beschäftigten am Standort sind rund die Hälfte in der Forschung und Entwicklung von intelligenten Systemlösungen von elektronisch verstellbaren Büromöbeln tätig. Schützenhöfer zeigte sich von der rasanten Entwicklung des Unternehmens, das eine Exportquote von 100 Prozent aufweist, beeindruckt: „Logicdata ist ein hervorragendes Beispiel für die Bedeutung der Forschung und Entwicklung in der Steiermark“, so der Landeshauptmann.

Südoststeiermark

Im Südosten der Steiermark hob Schützenhöfer die besondere Rolle der Bezirkshauptmannschaft für die guten Beziehungen der Steiermark zu Slowenien hervor: „Die hervorragende Zusammenarbeit mit Slowenien ist auch ein Verdienst der guten und intensiven Beziehungen, die dieses Haus in den verschiedensten Bereichen, von der Sicherheit bis zur Kultur, zu unseren südlichen Nachbarn pflegt.″

Beim Besuch bei der Firma KGT Gebäudetechnik GmbH wurde Schützenhöfer von den Geschäftsführern Franz Dietl und Josef Reisenhofer begrüßt und durch das Unternehmen geführt. Das Feldbacher Unternehmen mit weltweit über 180 Mitarbeitern, hat sich als eines der führenden österreichischen Unternehmen in der Gebäudetechnik etabliert. Dank seiner Zuverlässigkeit, modernster Technik und hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern genießt das Unternehmen auch international einen hervorragenden Ruf. „Insbesondere die vielen erfolgreichen mittelständischen Unternehmen, wie die KGT Gebäudetechnik, sichern Arbeitsplätze in den Regionen. Damit sorgen sie für Arbeit und Wohlstand für die Steirerinnen und Steirer″, so der Landeshauptmann.

Den Abschluss der Bezirkstour in der Südosteiermark bildete die Spatenstichfeier bei der Firma niceshops GmbH in Paldau. Diese hat sich als Anbieter innovativer Online-Shop-Lösungen für verschiedene Produktsortimente in mehreren europäischen Märkten einen Namen gemacht hat. Der rund 11.000 Quadratmeter große Zubau wird in erster Line neue Lagerflächen, aber auch Räumlichkeiten für Büros und die Produktion bieten. Damit wird die Raumkapazität vor Ort verdreifacht und die Mitarbeiterzahl kann bis 2020 von derzeit 160 auf rund 300 erhöht werden. Die niceshops-Gruppe hat sich angesichts der hervorragenden Geschäftsentwicklung in letzter Zeit dazu entschlossen, die Erweiterung des neuen Standortes in Saaz um zwei Jahre vorzuziehen.

Beitragsbild: steiermark.at/Streibl Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*