Die neuen Weinhoheiten

von Karl Brodschneider

Die neue steirische Weinkönigin kommt aus Ligist und heißt Katrin Dokter. Zusammen mit Lisa Müller und Beatrix Luttenberger regiert sie in den nächsten zwei Jahren.

Bei der Steirischen Weinwoche – sie findet heuer zum 50. Mal statt und beginnt am 23. August – kommt es zum Wechsel an der Spitze der steirischen Weinhoheiten. Da übergibt Weinkönigin Katja Silberschneider aus Eichberg-Trautenburg ihr Zepter. Auch die beiden Weinprinzessinnen Lisa Peinsipp aus Ilztal und Maria Jöbstl aus Gamlitz scheiden aus ihren Ämtern aus.

In einer mit Spannung erwarteten Pressekonferenz stellten Weinbaudirektor Werner Luttenberger und LK-Präsident Franz Titschenbacher die künftigen steirischen Weinhoheiten vor. Die neue Weinkönigin kommt aus der Weststeiermark und heißt Katrin Dokter. Die 20-jährige Ligisterin absolvierte die Weinbauschule in Silberberg, machte danach die Matura und steckt jetzt gerade mitten in der Ausbildung zur Meisterin in der Sparte Weinbau und Kellerwirtschaft. „Es ist für mich jedes Mal eine große Freude, wenn ich unseren Gästen und Freunden im Buschenschank daheim in Steinberg oder auf Präsentationen den steirischen Wein und seine Bedeutung näherbringen kann“, sagt die junge Weststeirerin. Jetzt hat sie in jedem Fall eine große Aufgabe vor sich.

Viele Termine

Was da auf sie zukommt, beschreibt die noch amtierende Weinkönigin Katja Silberschneider: „Etwa 200 bis 210 Auftritte in zwei Jahren bei Jahrgangspräsentationen, Wein- und Erntedankfesten – die meisten davon in der Steiermark. Und noch viele andere Termine, wie zum Beispiel der Auftritt beim Steirischen Bauernbundball.“

Katrin Dokter wird ihre Arbeit aber nicht allein machen, denn auch ihr stehen zwei Hoheiten zur Seite. Die eine heißt Lisa Müller, ist 19 Jahre und stammt von einem Weinbaubetrieb in Wies. Sie hat heuer die HBLA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg absolviert und wird ab Herbst an der Karl-Franzens-Universität Graz Mathematik und Chemie für das Lehramt studieren. Die andere heißt Beatrix Luttenberger, ist 21 Jahre alt und nicht nur durch ihren bekannten Vater – Weinbaudirektor Werner Luttenberger – bestens mit dem steirischen Wein vertraut. Die Leibnitzerin hilft jetzt schon im Weingarten ihrer Eltern am Labitschberg mit.

Heimatwerk

Insgesamt kandidierten heuer sechs junge Frauen um dieses Amt, das viel Wein-Wissen, gute Kommunikationsfähigkeit und hohes Allgemeinwissen verlangt. Eingekleidet werden die drei Weinhoheiten – wie in den letzten Jahren – vom Steirischen Heimatwerk.

 

Beitragsfoto: LK/Kochen & Küche

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung