Bauer der Woche: Georg Rath

von Karl Brodschneider

Der 20-jährige Jungbauer Georg Rath aus Wundschuh hat schon viele Kurzfilme über landwirtschaftliche Maschinen im Praxiseinsatz produziert und schwört auf seine drei „Agrarprofis“-Freunde.

 

Schon vor bald sechs Jahren erschien in NEUES LAND erstmals ein Beitrag über Georg Rath und seine drei gleichaltrigen Freunde. So wie damals produzieren die vier „Agrarprofis“ auch heute noch Filme über landwirtschaftliche Maschinen im Praxiseinsatz und stellen diese ins Internet. „Mit unseren Beiträgen haben wir auf YouTube schon 18.000 Abonnenten im ganzen deutschen Sprachraum“, erklärt der junge Bauernsohn stolz. Er begründet sein Hobby nicht allein damit, dass das Filmen seine große Leidenschaft ist: „Ich sehe mich auch als Botschafter des bäuerlichen Berufsstandes und will beitragen, dass die Landwirtschaft direkt zu den Menschen ins Wohnzimmer kommt. So können sie sehen, wie in der Landwirtschaft produziert wird und wie viel Arbeit bei jedem Produkt vom Anbau bis zur Ernte dahintersteckt.“ Mit ihren Filmen bedienen Georg Rath und seine Freunde soziale Netzwerke wie Facebook, YouTube, Instagram bis hin zu TikTok.

Leidenschaft

Seine Leidenschaft für das Fliegen mit der Drohne, das Filmen und Produzieren hat längst auch schon die Fachzeitschrift „Landwirt“ entdeckt. Schon seit dem Jahr 2018 ist Georg bei Praxistests immer wieder dabei. „Dadurch lerne ich ganz Österreich kennen und filme auch dort, wo andere Menschen Urlaub machen. Ich sehe viele landwirtschaftliche Betriebe und immer die neuesten Geräte“, erzählt der 20-Jährige und ergänzt lächelnd: „Das taugt mir voll!“

Seine Fähigkeiten als Filmemacher kann er als Agrarkreisreferent auch in der Bezirkslandjugend Graz und Umgebung gerade jetzt optimal einsetzen. Vom 19. bis 21. August findet in Dobl-Zwaring der Bundesentscheid im Pflügen statt. Die Landjugend der Bezirke Graz und Umgebung, Leibnitz, Deutschlandsberg und Voitsberg sowie die Ortsgruppe Dobl arbeiten schon mit Volldampf daran. Georg hilft im Team Öffentlichkeitsarbeit mit. „Zwei Film-Beiträge über diese Mega-Veranstaltung haben wir schon ins Internet gestellt und da geht die Post ab“, freut sich der junge Mann. Vor allem der Auftritt der Schweizer Kultgruppe „Die Fäaschtbänkler“ am 20. August wird ein Hit. Die Landjugend findet Georg sowieso großartig: „Wir haben viel Spaß, keiner bleibt allein und man kann so vieles gemeinsam erleben!“

Ackerbau

Daheim ist Georg Rath in Wundschuh. „Wir sind auf den Kartoffelanbau spezialisiert und vermarkten alles selbst, vor allem an die Gastronomie“, berichtet er und betont: „Ich möchte später den Betrieb daheim übernehmen und weitermachen.“ Vorerst steckt er noch mitten in der Ausbildung. Im Vorjahr maturierte er an der HBLFA Francisco Josephinum. Jetzt studiert er an der Fachhochschule in Wieselburg „Agrartechnologie und Digital Farming“.   

Zur Person

  • Georg Rath (20)
  • Bachweg 13, 8142 Wundschuh
  • Ackerbaubetrieb mit Schwerpunkt Kartoffelanbau und -direktvermarktung
  • Absolvent der HBLFA Francisco Josephinum Wieselburg, derzeit Studium an der FH in Wieselburg „Agrartechnologie und Digital Farming“
  • Mitbegründer der „Agrarprofis“, JVP-Obmannstellvertreter, LJ-Bezirksagrarkreisreferent
  • georgi.rath@gmail.com

Beitragsfoto: Brodschneider

 

 

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben