Er kredenzt Kreatives

Die Backöfen laufen heiß, die letzen Gläser werden poliert: Wenn Matthias Matzhold kommenden Samstag zum großen Hoffest in seine Buschenschank nach Fehring lädt, dann trifft hier nicht nur ein jeder Schmankerljäger ins Schwarze, sondern auch Innovatives auf Altbewährtes.

Der Südoststeirer präsentiert hier im Rahmen einer Trachtenschau nämlich die brandneue „Buschenschank“-Tracht des Hauses. Kreiert und angefertigt wurde das Kleid von Schwester und Schneidermeisterin Andrea – mit traditionellen und gleichzeitig aber auch modernen Elementen. „Das ist einzigartig und ein Muss für alle Liebhaberinnen unserer Region, gleichermaßen also auch identitätsstiftend“, so der erfolgreiche Winzer. Gemeinsam mit seinen Eltern Maria und Josef bewirtschaftet der 34-jährige Absolvent der Weinbaufachschule Silberberg einen klassisch südoststeirischen Weinbaubetrieb.

Acht Rot- und Weißweinsorten werden auf dem Hof produziert und in edle Flaschen gefüllt, sehr zum Genuss vieler Stammkunden aus allen Ecken des Bezirkes und weit darüber hinaus. „Produziert ein Landwirt Wein und Säfte, so liegt es wohl auf der Hand, die passende Jause zu servieren“, lacht der Jungwinzer. Schon seit 1959 werden am Hof der Familie Gäste kulinarisch verwöhnt, das Angebot wird von Jahr zu Jahr umfangreicher: Von A wie Apfelkren bis Z wie gekochte Zunge. „Uns ist es ein Anliegen, selbst in der Küche zu stehen und die Gerichte so zu kreieren, wie die jeder einzelne Gast gerne vor sich hat“, erklärt der Landwirt. Am Wochenende finden sich Matzholds Hoffest-Gäste übrigens auch in einem Mehlspeisparadies wieder. „Wir produzieren derzeit ohne Ende, weil wir aus den Vorjahren wissen, dass die Südoststeirer traditionelle Süßspeisen lieben.“ Übrigens: Auch 2019 wird groß gefeiert – zum 60-Jahr-Jubiläum soll es dann ein besonderes Fest am Hof geben.

Anzeige

Zur Person:

 

Foto: Privat Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*