Ein eigenes Gütesiegel

Es ist fünf vor zwölf, das Handy läutet: Diesmal aber ruft niemand an, es ist eine Erinnerung, dass Gottfried Lamprecht zum Hof kommen soll, will er doch tagtäglich rechtzeitig beim Mittagessen zu Hause sein und ein Glaserl Wein genießen.

Der Winzer muss sich sputen, denn der Buchertberg ist steil und die Anlage nicht gerade klein. Der Weg zum Mittagessen führt vorbei an den Sorten Weißburgunder, Pinot Noir, Furmint und am Gemischtem Satz. Auch der Weg zum Erfolg war für den Oststeirer kein einfacher, hat ihn aber zu einer ganz eigenen Sicht auf die Weinwirtschaft geführt: „Der Weinbau und die Weinbereitung sind heutzutage von Uniformität und Ausdruckslosigkeit geprägt. Deshalb bin ich zum Entschluss gekommen, mir ein eigenes Qualitätskonzept, nennen wir es Gütesiegel, aufzuerlegen. Ich möchte den NaturEin eigenes Gütesiegel wein und die Herkunft in den Vordergrund stellen, meine eigens auferlegten Satzungen und Selbstverpflichtungen als Regeln erfinden und einhalten“, so der junge Weinbauer, der sich immer schon ungern an Regeln gehalten hat. Nach der Ausbildung für Obstbau etwa, kam Lamprecht gar nicht als Obstbauer, sondern mit der Idee vom eigenen Wein auf den elterlichen Betrieb – bis 1848 wurde hier auch der Wein für das Stift Vorau gekeltert – zurück.

Vor zwölf Jahren pflanzte er schließlich eigene Weingärten nahe Markt Hartmannsdorf, für seine Bio-Weinreben hat er sich zudem eine strenge Ertragsbeschränkung auferlegt und alle Weine werden auf seinem Hof spontan vergoren. „Dieses Qualitätskonzept dient dazu, mehr Transparenz in die biologische Weingartenarbeit und Kelterung zu bringen“, so der Winzer über seine Konsumentenphilosophie. Seine Zielstrebigkeit im Bio-Weinbau hat sich jetzt bezahlt gemacht: Der heimische Restaurantführer Gault Millau testete kürzlich insgesamt 300 österreichische Weingüter und kürte Gottfried Lamprecht zum „Ausnahmewinzer des Jahres“. Wir gratulieren!

Advertisements

Zur Person:

  • Gottfried Lamprecht
  • Herrenhof Lamprecht Pöllau 43, 8311 Markt Hartmannsdorf
  • Bio-Weinbau
  • 35 Jahre
  • Ausnahmewinzer des Jahres
  • Kontakt: office@herrenhof.net
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*