Weichberger

Bauer der Woche: Hubert Pabst

von Ewald Wurzinger

Welchen Ursprung Tiergesundheit und Milchqualität haben weiß Rinderbauer Hubert Pabst aus Semriach. Ein Betriebsbesuch.

Den ersten Schneefall hat es am Hof vulgo Schlosser heuer bereits gegeben, ein rauer Wind weht über das auf 850 Metern Seehöhe liegende Anwesen: Landwirt Hubert Pabst ist gerade dabei, seinen Rinderlaufstall winterfit zu machen, die Fenster zu schließen. „Wetterabhängigkeit macht es nicht einfach, aber spannend, Bauer zu sein“, lacht der zweifache Familienvater. „Jeder Tag auf einem Bergbauernhof ist eine Herausforderung, wenngleich der Beruf des Landwirtes sehr viel Spaß macht, Landwirt zu sein muss als Religion und Passion gesehen werden“,  weiß Pabst und ergänzt: „Von der Futterbesorgung, bis hin zur Arbeit im Melkstand. Beim Tierwohl kenne ich keinen Kompromiss und versuche in der Optimierung von Hygiene und Haltung täglich alles zu geben“, so der Semriacher.

Derzeit werden auf dem Betrieb 50 Fleckviehrinder gehalten, ihre Milch wird jeden zweiten Tag an die Obersteirische Molkerei geliefert. „Die Milchqualität der Kuh ist zurückzuführen auf den Lebenswandel des Kalbes. Je glücklicher das Kalb, umso glücklicher und gesünder ist die Kuh“, weiß Pabst, dessen Junginder von März bis November auf der Weide stehen dürfen.

Den Weg in die Landwirtschaft hat der 33-jährige ebenso sehr früh eingeschlagen: Nach seiner Ausbildung an der dreijährigen land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Grottenhof zum Facharbeiter, hat der Jungbauer eine Lehre zum Zimmerer absolviert und schlussendlich vor wenigen Jahren in Graz seinen landwirtschaftlichen Meisterbrief verliehen bekommen. „Mit der Natur beziehungsweise mit der Landwirtschaft kann man sich nicht tief genug befassen und man sollte auch früh genug damit beginnen, seinen Kindern das Leben auf einem Hof schmackhaft zu machen“, meint der ausgebildete Jäger, der als zweites Standbein in der Forstwirtschaft besonders auf Naturverjüngung in seinen Nadelwäldern setzt. Werkt er nicht auf Holzbaustellen, so ist Hubert Pabst in seiner Freizeit übrigens im Vorstand der Bauernbundortsgruppe Semriach aktiv.

Zur Person

  • Hubert Pabst
  • Vulgo Schlosser
  • Schöneggstraße 53
  • 8102 Semriach
  • Milchviehbetrieb
  • Landwirtschaftlicher Meister
  • Bauernbund Semriach

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung