Steiermark im Rampenlicht

Für besonders große Freude hat der Red Bull-Heimsieg durch den niederländischen Formel 1-Piloten Max Verstappen beim Grand Prix in Spielberg gesorgt.

Auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der vor Ort mitfieberte und die Siegerehrung am Red Bull Ring vornahm, zeigte sich erfreut: „Ich gratuliere dem gesamten Red Bull-Team herzlich zum Heimsieg in Spielberg. Zugleich möchte ich Dietrich Mateschitz, der mit seinen Investitionen dieses Rennwochenende im Murtal möglich macht, im Namen des Landes Steiermark ein großes Dankeschön aussprechen. Für das Sportland Steiermark ist der Grand Prix ein ganz besonderes Highlight und ein treibender Motor für die Region.″

Durch die Investitionen am Red Bull Ring habe aber nicht nur die Region eine bedeutende Aufwertung erfahren, sondern es werde auch ein starkes wirtschaftliches Signal für die Zukunft gesetzt,  so der Landeshauptmann weiter. „Im Umfeld des Leitprojekts Spielberg werden jährlich rund 1600 Arbeitsplätze gesichert. Neben dem Großen Preis von Österreich sorgen auch weitere Sportevents mit internationalem Niveau, wie die MotoGP oder die DTM für ausgebuchte Hotels im ganzen Land. Ich freue mich über die tausenden Gäste aus dem In- und Ausland, die auch heuer wieder den Weg zur Formel 1 in die Steiermark gefunden haben”, so Schützenhöfer.

Anzeige

 

Foto: Gepa, Grebien Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*