scheastdi

Personell gut aufgestellt

von Franz Tonner

Für Insider wenig überraschend, für die Öffentlichkeit eine Sensation, hat Bundesministerin Elisabeth Köstinger am Montag ihren Rückzug aus der Bundespolitik bekannt gegeben. Ob der Zeitpunkt vor oder nach der Wahl von Karl Nehammer zum Bundesparteiobmann der richtige wäre, wird differenziert gesehen. Für Köstinger war es der richtige Zeitpunkt, nachdem sie ihre Hauptthemen ins Trockene gebracht hat. Die verpflichtende Herkunftskennzeichnung lag ihr besonders am Herzen und nach der diesbezüglichen Einigung mit dem Regierungspartner und der Absegnung des Entlastungspaketes für die Bauernfamilien neben allen anderen Erfolgen stand dem Rückzug aus dem fordernden Politikalltag und dem beinahe Verzicht auf das Familienleben nichts mehr im Wege.

Auch für ihre Nachfolge stand ein breites Spektrum an fähigen Persönlichkeiten des Bauernbundes bereit. Mit Norbert Totschnig kommt ein absoluter Agrarexperte zum Zug, der bisher mehr durch fachliche Kompetenz als durch politische Inszenierung aufgefallen ist und der mit seinem ruhigen, ergebnisorientierten und einfühlsamen Charakter eine gute Kultur der Zusammenarbeit leben wird. Die großen Herausforderungen der Zukunft, von der Umsetzung der Agrarreform bis zur Versorgungssicherheit mit heimischen Lebensmitteln und zur Energieunabhängigkeit, sind damit in besten Händen, meint Ihr Franz Tonner.

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben