Forstunfall

von NEUES LAND

Gegen 16:30 Uhr führte ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Weiz alleine in einem Waldstück 500 Meter von einem Anwesen entfernt Forstarbeiten durch. Mit einer ferngesteuerten Seilwinde, die an einer Zugmaschine montiert war, zog er Baumstämme zu einem Sammelplatz. Plötzlich rollte ein etwa vier Meter langer Baumstamm gegen den linken Fuß, worauf der Unterschenkel zwischen zwei Stämmen eingeklemmt wurde. Dabei erlitt der 58-Jährige einen Unterschenkelbruch. Er konnte sich noch selbst befreien und verständigte per Handy seine Gattin, die sofort die Einsatzkräfte alarmierte.

Nach der Erstversorgung wurde der 58-Jährige ins LKH Feldbach überstellt.

 

Quelle: Landespolizeikommando Steiermark

Foto: Hoda Bogdan, Fotolia

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung