Energie sparen geht überall

Energie sparen Land Steiermark

Wir wollen alle weniger Energie verbrauchen. Das ist oft gar nicht so schwer und das Land Steiermark kann dabei helfen.

Die Technik wird immer effizienter, trotzdem verbrauchen wir immer mehr Energie. Seit 1970 hat sich der Stromverbrauch der österreichischen Haushalte verfünffacht. Das liegt einerseits am Bevölkerungswachstum, aber auch an immer mehr Elektrogeräten. Laut Statistik verbraucht jeder Haushalt im Schnitt mehr als 4.400 Kilowattstunden, was etwa 880 Euro im Jahr kostet. Experten gehen davon aus, dass mit bewussterer Nutzung und modernen Geräten fast ein Drittel dieser Kosten eingespart werden könnten. Die größten Stromfresser sind Heizung, Kühlung, Warmwasser und alles, was mit der Küche und Lebensmitteln zusammenhängt. Zum Beispiel Herd und Gefrierschrank. Energie sparen ist oft relativ einfach. Zum Beispiel kann man darauf achten, dass Geräte nicht im Standby laufen. Abstecken oder Verteiler mit Abschalteinrichtung verwenden. Wenn eine Geräte-Neuanschaffung notwendig ist, sollte man in die energieeffizientesten Geräte investieren. Mit speziellen Strommessgeräten aus dem Fachhandel können Stromfresser relativ einfach identifiziert werden.

Waschen und Kühlen

Viel Einsparpotenzial gibt`s beim Warmwasser. Öfter Duschen statt Baden und die Temperatur des Warmwasserspeichers auf 60 Grad begrenzen. Kühlgeräte regelmäßig abtauen nicht vergessen. Ein Zentimeter Eis bedeutet etwa 10 Prozent mehr Stromverbrauch. Kurze Waschgänge und niedrigere Temperaturen bei nur leicht verschmutzter Wäsche und das Fassungsvermögen der Waschtrommel voll ausnutzen. Wäschetrockner brauchen viel Strom. Wann immer möglich, sollte die Wäsche auf der Leine trocknen. Tageslicht nutzen wann immer es geht. Bei Leuchtmittel auf LED-Technik setzen. Energieverbrauch heißt aber nicht nur Stromverbrauch. Gerade beim Hausbau oder der Sanierung ergeben sich viele Einspar-Potenziale beim Energieverbrauch von Heizung und Kühlung. Da kann die Infozentrale Energie und Wohnbau des Landes Steiermark helfen. Die Palette an Serviceleistungen ist groß und beginnt bei der kostenlosen Sofortberatung, geht über den Gebäudecheck vor Ort oder Thermografieaufnahmen bis zu Energieausweiskontrollen und Förderungsberatungen. Informationen unter ich-tus.steiermark.at.

Advertisements

Beitragsbild: gourmecana – stock.adobe.com

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*