Weichberger

Dreifacher Wein-Weltmeister

von Karl Brodschneider

Reinhard Muster aus Gamlitz fährt mit seinem Sauvignon Blanc bereits seinen dritten Weltmeister-Titel ein und gibt sich trotzdem bescheiden.

 

Dem Leibnitzer BB-Bezirksobmann Josef Kaiser, LK-Präsident Franz Titschenbacher und Kammerobmann Christoph Zirngast war es ein großes Anliegen, Reinhard Muster aus Gamlitz zu ehren. Der Anlass waren seine großartigen Erfolge auf der internationalen Weinbühne. Mit dabei waren auch Bürgermeister Karl Wratschko und Bezirkskammerrat Karl Wratschko. Mit seinem Sauvignon Blanc Ried Grubthal 2017 gewann Muster kürzlich in New York und wenige Monate vorher in Hongkong den Weltmeistertitel. Und schon im Jahr 2016 wurde er beim Concours Mondial du Sauvignon Blanc in Frankreich mit seinem Sauvignon Blanc Grubthal 2013 zum ersten Mal Weltmeister. Kaiser und Zirngast bewerteten diese Erfolge als große Auszeichnung für den ganzen Wein-Bezirk. Und Titschenbacher lobte: „Mit Glück allein hat das nichts zu tun. Es gehören Fachwissen, Engagement, Herzblut und Leidenschaft dazu.“

Ehrung von Reinhard Muster

Zusammen mit LK-Präsident Franz Titschenbacher und Bürgermeister Karl Wratschko ehrten die Vertreter des Leibnitzer Bezirksbauernbundes und der Bezirkskammer das Weinbauernehepaar Muster zu ihrem Weltmeister-Titel.

Im Jahr 2000 hat der Silberberg-Absolvent seinen ersten Wein-Jahrgang in Flaschen abgefüllt. „Wir machen fünf Schritte nach vor und wieder vier zurück“, beschreibt er seinen Arbeitsstil. Er gesteht aber auch ein, immer wieder Fehler gemacht zu haben. Aber angesichts seiner vielen Titel und Auszeichnungen kann er beim Wein-Machen nicht falsch liegen. Auch der international tätige Manager Siegfried Wolf hat für seine Domäne in Sernauberg die Zusammenarbeit mit Reinhard Muster gesucht und gefunden.

Zeitfiltrieren

Der Vater von zwei Töchtern und begeisterte Harmonikaspieler lässt in allem, was er tut, auch seinen Sinn für das Philosophieren durchscheinen. Auf dem Weingut Muster in Gamlitz hat er den Begriff „zeitfiltriert“ geboren. Der Weinbaumeister erklärt: „Das steht für Ruhe und Langsamkeit in der Weiterentwicklung von Stilistik und neuen Ausbau-Erfindungen“ und fügt hinzu: „Stets sind wir unendlich bestrebt, alles immer besser zu machen, genauso wie schon viele Generationen vor uns.“

Sechs Elemente

Das Muster-Logo fügt sechs Elemente (Glas, Herz, Sonne, Klapotetz, Fass, Wassertropfen) zusammen und jedes Element beschreibt er liebevoll. Über das Fass sagt: „Jedes Fass ist voll von Arbeit, ohne die Fähigkeiten und Fertigkeiten, ohne Wissen und Erkenntnisse, ohne die Liebe zum Handwerk, bliebe es leer.“

 

Foto: Brodschneider

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung