scheastdi

Der nächste Bauernbundball kommt bestimmt

von Karl Brodschneider

Der Rekordschnee, der Golfkrieg und heuer die Pandemie sind die Gründe für die bisherigen Absagen des Steirischen Bauernbundballs.

 

Der Steirische Bauernbund wartete bis zum September 2020 zu und sagte dann den 72. Bauernbundball aufgrund der Pandemie ab. Nebst den „Klassikern“ wie „Die Draufgänger“, Melissa Naschenweng oder „Egon 7“ hätten auf den Bühnen auch einige Star-Acts für Stimmung gesorgt. 

Der heurige Ball war aber nicht der erste, der abgesagt wurde. Vor 35 Jahren musste der damalige Bauernbunddirektor Alois Puntigam diesen Schritt erstmals machen. Damals fand der Bauernbundball traditionell am Rosenmontag statt. Aber der Rosenmontag im Jahr 1986 ist heute noch vielen Grazer in Erinnerung. Es schneite pausenlos. Binnen drei Tagen erreichte die Schneedecke in der Landeshauptstadt über 70 Zentimeter. Die ganze Stadt stand still. Der Ball hätte unmöglich durchgeführt werden können, wurde aber zwei Monate später als „Frühlingsfest“ nachgeholt.

Golfkrieg

Fünf Jahre später gab es weder einen Ball noch ein Fest. Der Grund dafür war der Golfkrieg, der durch den Einmarsch des Irak in Kuwait seinen Ausgang nahm und in dem sich auch die USA einmischten. Fast alle Bälle in ganz Österreich wurden im Fasching 1991 abgesagt. Bauernbunddirektor Alois Puntigam begründete in NEUES LAND die Entscheidung damit: „So dramatisch wie diesmal war es seit dem Zweiten Weltkrieg noch nie, weil beispielsweise schon ein Raketeneinschlag in der Türkei die NATO und damit auch Deutschland und Italien in die direkte Auseinandersetzung hineinziehen würde.“

Redoutensaal

Der Veranstaltungsort des Bauernbundballs war bis auf zwei Ausnahmen immer das Grazer Messegelände. Der erste Ball im Jahr 1949 fand im Redoutensaal des Grazer Schauspielhauses statt. Aufgrund des großen Andrangs siedelte man schon ein Jahr später in die damalige Industriehalle. Daraus wurde Ende der 1970er Jahre die neue Messehalle. Im Jahr 2001 musste der Steirische Bauernbundball noch einmal seinen angestammten Platz verlassen. Wegen des Baus der Stadthalle wich man für ein Jahr in das Brauhaus Puntigam aus.

Andreas Gabalier

BBBall 2019 copyright by Foto Fischer, Herrengasse 7 ( Altstadtpassage ), 8010 Graz, Tel.: 0043/ 316/ 82 53 22, Fax DW4,
e-mail :

Ab dem Jahr 2002 fand der Ball nicht mehr am Rosenmontag, sondern am Faschingsfreitag statt. Die Messehalle erlaubte nicht nur mehr Besucher, sondern auch ein völlig neues Ballkonzept. Schon beim Ball im Jahr 2002 erlebten die 5000 Besucher zahlreiche Attraktionen im Stundentakt. Vier Jahre später überschritt der Bauernbundball erstmals die 10.000-Besucher-Marke. In der Zwischenzeit zählt der Bauernbundball jährlich 15.000 bis 16.000 Besucher und ist damit der größte Ball Europas.

 

Fotos: STBB

 

 

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung