Wappen für den Steiermarkhof

Kürzlich überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das steirische Landeswappen an das erfolgreiche Bildungshaus Steiermarkhof der steirischen Landwirtschaftskammer.

 

Mit 2.000 Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, 60.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 10.000 Nächtigungen pro Jahr ist der Steiermarkhof eines der aktivsten Bildungshäuser Österreichs und setzt damit bundesweite Maßstäbe. Seit 65 Jahren bietet der Steiermarkhof, vormals Raiffeisenhof, Aus- und Weiterbildungsangebote für die steirischen Bäuerinnen und Bauern an. Mit seinem Weiterbildungsangebot übt der Steiermarkhof auch eine wichtige Brückenfunktion zwischen ländlicher und städtischer Bevölkerung aus – er ist wichtiger Treffpunkt von Stadt und Land. Einen großen Namen hat sich der Steiermarkhof bei Künstlern und Kulturinteressierten gemacht – mit seinen höchst erfolgreichen Ausstellungen ist der Steiermarkhof auch Zentrum für die bildende Kunst.

„Der Steiermarkhof ist ein offenes Haus und eine Bildungsschmiede: Das hier erworbene Wissen wird in die Regionen getragen und stärkt nachhaltig den ländlichen Raum. Ich bedanke mich beim gesamten Team für die hervorragend geleistete Arbeit, für das „Brückenbauen“ zwischen der Tradition und der Moderne und das außergewöhnliche Engagement, das in dieser Bildungseinrichtung an den Tag gelegt wird. Ich gratuliere sehr herzlich zur Führung des Steirischen Landeswappens“, so der Landeshauptmann

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*