Conny Hütter ist Kürbiskernöl-Botschafterin

Präsident Franz Titschenbacher: „Steirisches Kürbiskernöl zieht bahnbrechende internationale Spuren.“ Und Conny Hütter: „Bin mit steirischem Kürbiskernöl aufgewachsen und möchte dazu beitragen, dass es noch bekannter wird.“

Titschenbacher: Top-Sportlerin ist weltweite Botschafterin für steirisches Kürbiskernöl. Das Grüne Gold der Steiermark gibt ordentlich Gas und zieht in der kommenden Weltcup-Saison bahnbrechende internationale Spuren. „Top-Sportlerin Conny Hütter wird steirisches Kürbiskernöl schon ab September mit im Gepäck haben und dieses steirische Spitzenprodukt in allen Weltcup-Destinationen als Kürbiskernöl-Botschafterin präsentieren“, freut sich Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher. Und weiter: „Diesen Job wird sie mit Sicherheit bestens erfüllen, stammt sie doch selbst von einem Bauernhof mit Kürbisanbau. In allen Weltcup-Austragungsorten wird Conny Hütter die lokalen Tourismusgrößen, Hoteliers sowie Gastrobetreiber und Küchenchefs vom steirischen Kürbiskernöl begeistern.“ Ihren ersten Einsatz hat sie bereits ab 1. September beim dreiwöchigen Übersee-Trainingslager in La Parva, Chile. Ihre Überzeugungsarbeit setzt sie dann beim Weltcup-Auftakt am 22. Oktober in Sölden sowie bei den folgenden Weltcup-Rennen fort.

Conny Hütter: Bin mit dem steirischen Kernöl aufgewachsen und möchte dazu beitragen, dass es noch bekannter wird. „Ich bin sehr heimatverbunden und achte vor allem in meiner Ernährung auf regionale Lebensmittel. Als Steirerin bin ich sozusagen mit dem Kernöl aufgewachsen und es ist für mich zum unverzichtbaren Produkt geworden“, sagt die Speed-Spezialistin. Und weiter: „Es gibt bei mir kaum einen Salat ohne Kernöl – es sei denn, ich bin im Ausland unterwegs, dann muss ich leider des Öfteren ohne das Grüne Gold auskommen. Wenn es möglich ist, habe ich aber selbst immer wieder eine kleine Flasche mit und ich merke dabei sehr oft, dass viele meiner Kolleginnen im Skizirkus, aber auch Hoteliers nach dem Kernöl fragen.“ Und für die Conny Hütter steht fest: „Das Steirische Kernöl kennt man über unsere Grenzen hinaus. Ich möchte nun als Botschafterin einen Teil dazu beitragen, damit es noch bekannter wird und freue mich auf eine spannende Zusammenarbeit in den nächsten Jahren!“

Labugger: Riesenfreude über Kooperation. „Wir freuen uns darüber, dass wir mit Conny Hütter eine Top-Sportlerin als Kernölbotschafterin gewinnen konnten“, betont Franz Labugger, Obmann der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl. Und weiter: „Mit dieser Partnerschaft ist unser Produkt ab sofort bei allen Weltcup-Standorten präsent und dadurch soll die Bekanntheit des Grünen Goldes im Ausland weiter steigern.“

Andreas Cretnik, Geschäftsführer der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl: „Genau rechtzeitig zur nahenden Herbst-Wandersaison kommt der Kernölschuh in den Verkauf. Unser Partner in diesem Bereich ist die bekannte Firma Dachstein Schuhe, die für uns einen qualitativ hochwertigen und modisch gestylten Wanderschuh mit steirischen Elementen produziert hat“, unterstreicht Cretnik. Und er betont: „Auch die Planung für das Kürbiskernölchampionat läuft bereits auf Hochtouren. Neben Conny Hütter konnten wir auch einen deutschen TV-Koch als Stargast gewinnen. Für die musikalische Umrahmung sorgt Dancing-Star Georgij Makazaria mit seinem Russian Gentlemen Club. Dazu wird es ein Benefizspiel des Nationalteams der Gastronomie mit vielen Haubenköchen gegen eine Kernölauswahl geben.“

Labugger: Dynamischer Exportmarkt „2016 wurden in der Steiermark über 16.746 Hektar Kürbisse angebaut. Die Freude über die Rekordanbaufläche wurde aber durch zahlreiche Wetterkapriolen (Frost, Hagel, Starkregen) getrübt. Über 3.500 Hektar sind davon teilweise massivst betroffen. Erfreulich ist auch, dass sich die Absatzentwicklung 2016 sehr positiv fortsetzt“, unterstreicht Obmann Franz Labugger. Teilweise konnten die Absatzmengen im zweistelligen Bereich gesteigert werden. Dazu Labugger: „Der Exportmarkt entwickelt sich dynamisch. Vor allem in südostasiatischen Ländern wie Korea entwickelt er sich dank ‚Homeshopping‘ sehr gut. Diesen neuen Märkten, aber natürlich auch unseren treuen Kunden, können wir ein erstklassiges Produkt in der Flasche garantieren.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*