Top-Qualität auf dem Feld

von Robert Matzer

Die steirischen Kürbisbauern erwarten heuer eine sehr gute Kernqualität. Verunsicherung bringt aber der Produktionsfaktor Wetter.

Die steirischen Kürbisbauern befinden sich mitten in der Haupternte. Die nach den Rekorderträgen der letzten Jahre aufgebauten Lagerbestände sind fast abgebaut und mit einem Plus von etwa acht Prozent zum Vorjahr stiegen auch die Anbauflächen wieder an. „Nach umfassenden Flurbegehungen erwarten wir Erträge von etwa 650 Kilogramm pro Hektar. Das ist leicht unterdurchschnittlich, die Kernqualität scheint aber wirklich ausgezeichnet zu sein“, erklärt Andreas Cretnik, Geschäftsführer der Gemeinschaft Sterisches Kürbiskernöl g.g.A.

Auflaufprobleme

Turbulent war das heurige Kürbis-Jahr aber wieder einmal aufgrund des Wetters. Cretnik dazu: „Es zeichnete sich zu Beginn ein sehr frühes Jahr ab, ähnlich wie das Vorjahr, das sich durch den kühlen Mai aber wieder normalisierte. Leider kam es aufgrund der kalten Witterung zu Auflaufproblemen, weshalb geschätzte 500 Hektar nachgesetzt werden mussten.“ Nach schönen Bedingungen mit wenig Niederschlägen zur Blüte wurde die Stimmung bei einigen Bauern durch die teils großen Unwetterschäden getrübt. „Während die Schäden im letzten Jahr eher im Süden aufgetreten sind, wurde in diesem Jahr wirklich kein Bezirk verschont. Fast 3000 Hektar waren insgesamt von Hagel betroffen“, so der Geschäftsführer.

Für die noch etwa 14 Tage andauernde Ernte hoffen die Bauern auf nicht zu hohe Niederschläge. „Nach den letzten Vorhersagen sind teils ergiebige Regenfälle zu erwarten. Dies könnte zu einem erhöhten Fäulnisdruck führen und eine weitere Ertragsminderung bedeuten. Wir hoffen, dass wir eine halbwegs trockene Ernte über die Bühne bringen“, so Cretnik.

Erlebnistag

Am 29. September steht dann, nach einer hoffentlich erfolgreichen Ernte, ein ganzer Tag im Zeichen des „schwarzen Goldes“. Zum fünften Mal findet der Erlebnistag Steirischer Ölkürbis in Stainz statt. Die Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. hat, in Kooperation mit der Land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Stainz – Erzherzog Johann Schule, ein abwechslungsreiches Programm rund um den Steirischen Ölkürbis und sein Grünes Gold geplant.

Schon ab 10 Uhr werden die Besucherinnen und Besucher beim Frühschoppen von der Marktmusikkapelle Stainz musikalisch und mit steirischen Schmankerln kulinarisch verwöhnt. Neben der immer beliebten Landmaschinenausstellung mit Erntevorführung gibt es auch ein Schaupressen und ein Schaukochen. Auch die Kinder kommen an diesem Tag nicht zu kurz: neben Hupfburg, Kinderschminken, Kürbisschnitzen und Geschicklichkeitsparcour, gibt es erstmals auch die Möglichkeit zum Ponyreiten. Außerdem können sie ihr Talent beim Asphalt-Rodeln mit Doppelweltmeister Gernot Schwab testen. Als Abschluss des ereignisreichen Tages gibt es auch dieses Jahr wieder eine Verlosung von TOP-Sachpreisen. Ein Vergnügen für die ganze Familie!

Beitragsbild: DoraZett-stock.adobe.com

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung